Interreligiöser Dialog

Die IGMG legt besonderen Wert darauf, dass unterschiedliche Religionsgemeinschaften zusammenkommen und ihre Gläubigen sich gegenseitig kennen lernen. Alles andere würde unserer Religion mit Sendungsbewusstsein und Verkündungsauftrag widersprechen. Allen Muslimen obliegt es, über ihren Glauben zu informieren, ihn zu verkünden und zu ihm einzuladen. Da im Zentrum allen Handelns der Mensch steht, ist der Dialog mit allen Menschen, insbesondere mit den Angehörigen der Buchreligionen ein wichtiger Aspekt des gesellschaftlichen Friedens. Damit dieser etabliert werden kann, muss der Dialog zwischen den Religiösen verstärkt werden. Die Wege dorthin müssen gemeinsam geebnet werden. Bedingung für einen aufrichtigen Dialog ist der aufrichtige Wille zum Gespräch.

 

Die IGMG setzt auf einen, auf gegenseitiges Verständnis aufbauenden Dialog, der den Dialogpartner nicht richtet oder ausgrenzt. Das Kennenlernen darf dabei nicht auf Desinformationen basieren, sondern sollte sich an der Eigenwahrnehmung des Gegenübers orientieren. Diese offene Haltung erwartet die IGMG auch von ihren Gesprächspartnern.

 

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterStandpunkte

Camia Ausgabe 49

Perspektif November 2014

Sabah Ülkesi Oktober 2014

Mitgliedschaft

Wollen Sie die Arbeit der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş unterstützen?Dann werden sie Mitglied! Senden Sie uns den ausgefüllten und unterschriebenen Mitglieds-Antrag per Post zu.

 

Startet den Datei-DownloadMitgliedsantrag.PDF

Social Networks


Startseite Suchen Impressum Intranet Sitemap