Islam-Archiv 2007

Donnerstag 06. Dezember 2007

Viele Menschen in Europa wissen nicht, dass die Muslime Îsâ (as) (Jesus) als Propheten, ja sogar einen der großen Propheten, betrachten und ihn aufgrund seiner Prophetenschaft ehren. Aus diesem Grund hat sich bei ihnen ein...

[mehr]
Donnerstag 29. November 2007

„Sprich: „Wenn ihr Allah liebt, dann folgt mir. Dann wird euch Allah lieben und euch eure Sünden verzeihen; denn Allah ist verzeihend und barmherzig.” Hieraus geht hervor, dass der Gehorsam dem Propheten gegenüber den Muslimen...

[mehr]
Montag 26. November 2007

Mit einem warmen Wind grüßt uns Saudi Arabien mitten in der Nacht. Mit dieser freundlichen Geste heißt er uns willkommen. Anschließend begeben wir uns auf den Weg. Ein langer Weg bis zum Ziel und lange, unendliche Fragen… Warum...

[mehr]
Sonntag 25. November 2007

Schon als Kind und als Jugendlicher fiel der Imâm durch seine Aufrichtigkeit auf und machte sein Dasein als Waise zum Fundament seiner Ernsthaftigkeit, Ausdauer und der Liebe zur Arbeit. Als Richtung hatte er sich für die...

[mehr]
Samstag 17. November 2007

In diesem Artikel werden wir Marokko, das westlichste der islamischen Länder, das einst von den Kolonialmächten ausgebeutet wurde, kennen lernen, und einen Ausflug in die Geschichte des Landes machen.

[mehr]
Mittwoch 14. November 2007

Im Gegensatz zu dieser Differenzierungstendenz der Funktionalitäten der Moscheen, die in der islamischen Welt zu beobachten ist, haben die Moscheen in Deutschland aufgrund des Bedarfs der hiesigen Muslime die Chance, dem Vorbild...

[mehr]
Montag 12. November 2007

In diesem Artikel werden wir wieder eines der armen Länder kennenlernen, dass uns unseren Wohlstand vor Augen führt, wenn wir das kleine schwarze Kind mit den unschuldigen Blicken sehen und uns fragen, ob es wirklich solche...

[mehr]
Freitag 02. November 2007

Eine historische Figur, die den Versuch unternahm, die Konflikte auf diplomatischem Wege zu lösen, ist der muslimische Herrscher Salâhaddîn Ajjûbi. Nach bitteren Kämpfen, erreichte er schließlich eine gewaltfreie Übergabe...

[mehr]
Dienstag 30. Oktober 2007

Fahraddîn Râzî (1149-1210), ein vielseitiger Gelehrter, der sich nahezu in allen Wissenschaftszweigen seiner Zeit, wie Koranexegese, Philosophie, Logik, Astronomie, Medizin und Mathematik Wissen aneignete, verfasste zahlreiche...

[mehr]
Samstag 27. Oktober 2007

Es gibt Wörter, die, wenn sie jemandem als Beinamen gegeben werden, mit der Zeit an Bedeutung gewinnen und so geläufig werden, dass sie irgendwann wichtiger als der richtige Name werden. Dieser Beiname erlangt nach und nach fast...

[mehr]
Freitag 26. Oktober 2007

Das Auktionshaus Christie's in London teilte mit, dass ein Koran aus dem Jahr 1203 zum Rekordpreis von 1,6 Millionen Euro versteigert worden ist

[mehr]
Donnerstag 25. Oktober 2007

Das Opfern (Kurbân) am Tage des Opferfestes ist eines der wichtigsten Gebote des Islams. Auch wenn es unterschiedliche Auffassungen unter Rechtsschulen und -gelehrten hinsichtlich der Verpflichtung zum Opfern gibt, behauptet...

[mehr]
Mittwoch 24. Oktober 2007

Es fällt dem Menschen zunehmend schwerer Antworten auf die Fragen zu finden, die sich ihm im Innersten stellen. Wenn er die Antworten auf die Fragen, die seine Persönlichkeit formen, findet, beginnt sein Reifungsprozess

[mehr]
Samstag 20. Oktober 2007

Ibni Ruschd (1126-1198) kam in einer Familie von Richtern und Rechtsgelehrten auf die Welt. Es ist bekannt, dass er in allen Wissensgebieten seiner Zeit bewandert und eine der bekanntesten Persönlichkeiten des damaligen...

[mehr]
Montag 08. Oktober 2007

Eines der Missverständnisse beim Thema Infâk ist, dass wir ihn lediglich als materielle Angelegenheit sehen. Der Umstand, dass der als Monat der Barmherzigkeit, des Segens und der Vergebung bezeichnete Monat Ramadan nicht über...

[mehr]
Samstag 22. September 2007

Ob er wohl anders ist, der Ramadan in Istanbul. Letztendlich ist man derselbe Mensch, formell ist es dasselbe Fasten, also so unterschiedlich kann es nicht sein. Ich hatte bisher nicht die Möglichkeit, einen Ramadan in der Türkei...

[mehr]
Sonntag 09. September 2007

Wie kann man junge Muslime erreichen und leiten? Diese einfache Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten, wenn man die Situation vieler junger Muslime betrachtet, die in einer von der Realität fernen, künstlichen Welt leben....

[mehr]
Sonntag 05. August 2007

Diese Sure erhielt ihren Namen vom arabischen Wort Kalam oder Nûn aus dem ersten Vers der Sure. Sie wurde in der Anfangszeit des Islams in Mekka herab gesandt und aus dem Inhalt geht hervor, dass sie in Zeiten feindlicher...

[mehr]
Montag 12. März 2007

Während wir uns traurig dem Ende des Ramadan, dem segensreichen Monat, nähern, warten wir gleichzeitig mit großer Spannung auf die „Lailat-ul Qadr“ (Die Nacht der Bestimmung), einer Nacht, die bedeutender als tausend Monate ist....

[mehr]
Montag 12. März 2007

Für heute steht der Besuch des Friedhofs in Uhud an. Die Grabstätte ist mit hohen Mauern umgeben und sieht eigentlich nicht wie ein Friedhof aus. In der Mitte ist eine Stelle mit schwarzen Steinen markiert. Hier sind die Gräber...

[mehr]
Montag 12. März 2007

Eine weitere wichtige Aufgabe in Medina ist neben unseren Pflichten in der Masdschid an-Nabawî der Besuch von verschiedenen historischen Stätten. In diesem Rahmen besuchen wir den Friedhof bei Uhud, wo der Kampf bei Uhud...

[mehr]
Montag 12. März 2007

Imâm Schâfî, der Gründer der schâfîtischen Rechtsschule, heißt mit bürgerlichem Namen Abû Abdullâh Muhammad bin İdris asch-Schâfî al-Kurajschi. Nach den Überlieferungen ist Imâm Schâfî im Jahre 150 nach der Hidschra (767 n. Chr.)...

[mehr]
Montag 12. März 2007

Die acht Tage in Medina vergingen wie im Fluge. Nun bereiten wir uns auf die Hadsch und die Umra vor, die die eigentlichen Ziele unserer Reise sind. Eine der wichtigsten Pflichten der Hadsch sind die Nijja, die Absicht, und der...

[mehr]
Montag 12. März 2007

„Begegne denjenigen, die dir Schlechtes tun, nicht mit dem Schlechten, sondern mit Vergebung und Güte.“ (Sahih Al-Bukhari)

[mehr]
Montag 12. März 2007

Die gute Moral ist eine wichtige Eigenschaft im Islam. Diese sollten sich alle Muslime aneignen, aber leider bleibt dies oft nur eine unerfüllte Sehnsucht. Sie ist der Kern des Islams... Das am besten zum Muslim passende Attribut.

[mehr]
Montag 12. März 2007

„Mein Sohn! (Höre mir gut zu) Ich habe einige Ratschläge an dich. Befolge die Gebote und Verbote Allah tealas, so wird dich Allah teala (vor dem Bösen auf der Welt und vor der Bestrafung im Jenseits) beschützen. Bitte und...

[mehr]
Montag 12. März 2007

Allahs Gesandter hat gesagt: “Wisst ihr, was üble Nachrede ist?” Die Leute sagten: “Allah und sein Gesandter wissen es am besten!” Er sagte: “Es ist, wenn du über deinen Bruder etwas sagst, was er nicht mag.” Jemand fragte: “Und...

[mehr]
Montag 12. März 2007

Muhammed (Friede sei mit ihm) besaß durch die Erziehung Allahs einen sehr edlen Charakter. Über seinen Charakter wird im Koran gesagt: „Du bist fürwahr von edler Natur.“ [68:4]

[mehr]
Montag 12. März 2007

Der Glaube an das Dasein Allah tealas ist die erste Glaubensgrundlage, die ein Muslim zu verinnerlichen hat. Zwei Glaubensinhalte der “Sechs Glaubenssäulen” heben sich besonders hervor. Dies sind der Glaube an Allah und der...

[mehr]
Montag 12. März 2007

Das Ende der Umajjaden und der Anfang der Abbasiden trafen auf das zweite Jahrhundert nach der Hidschra. Eine Gruppe von Gelehrten zog in dieser Zeit große Aufmerksamkeit auf sich. Anas bin Mâlik (93 bis 179 nach der Hidschra;...

[mehr]
Montag 12. März 2007

Der arabische Begriff Tawhîd bedeutet neben „Einheit“ auch „Zusammenfügen“, „Einswerden“ und „Vereinigen“. Im religiösen Zusammenhang steht er insbesondere für den Glauben an den einzigen Gott und das Fehlen jeglicher anderer...

[mehr]
Montag 12. März 2007

Wir befinden uns inmitten der segensreichen Zeit des Ramadans, über den es in einem Hadis heisst: “Und das ist ein Monat dessen Anfang Barmherzigkeit, dessen Mitte Vergebung und dessen Ende die Errettung von der Hölle ist.”...

[mehr]
Montag 12. März 2007

Nun sind wir da, in der Mutter der Städte, in Mekka. Sie wird im Koran als „Umm al-Kura“ ([6:92][42:7]), die Mutter aller Städte, genannt. Dieser Name gehört zu den bekanntesten Namen Mekkas. Der große Korankommentator Katâda...

[mehr]
Montag 12. März 2007

Der Prophet gilt weder als "Mittler" zwischen den Menschen und Gott, noch als "Religionsstifter". Als solcher gilt nur Gott allein. Muhammad gilt aber als der letzte Rasul (Gesandter) Gottes und als das "Siegel der Propheten"...

[mehr]
Montag 12. März 2007

Allah ist der arabische Name Gottes (zusammengesetzt aus dem arabischen Artikel Al- und ilah = Gott). Der Koran legt dar, dass alle Gesandten und Propheten ein und denselben Gott verkünden. Allah ist identisch mit dem Gott der...

[mehr]
Donnerstag 08. März 2007

Ibni Hischâm ist einer der bedeutendsten Geschichtsschreiber der islamischen Frühzeit.

[mehr]
Donnerstag 15. Februar 2007

Von den künstlerischen Ausdrucksformen der muslimischen Gesellschaften ist die Dichtung sicherlich nicht wegzudenken. Während der Koran selten auf Musik und bildende Künste verweist, wird auf die Dichtung ausdrücklich Bezug...

[mehr]
Donnerstag 15. Februar 2007

Die islamischen Kunstschmiede versorgten drei Hauptbereiche mit ihren Arbeiten, den religiösen, profanen und militärischen. Dem ersten dienten Moscheelampen, dem zweiten Schreibgerät, Räucher- und Wärmebecken, Schalen, Truhen,...

[mehr]
Donnerstag 15. Februar 2007

Teppiche gehörten zu den typischsten Kunstformen des islamischen Kulturkreises. Seit Jahrtausenden, auch in der vorislamischen Zeit beherrschten die Schafe züchtenden Nomaden Zentralasiens die Technik der Teppichkunst.

[mehr]
Donnerstag 15. Februar 2007

Die islamische Religion brachte dem geschriebenen Wort hohe Achtung entgegen. Die meisten Gläubigen waren im Besitz eines geschriebenen Korans, zudem gab es öffentliche Bibliotheken mit oft großen Buchbeständen. Um das Jahr 1000...

[mehr]
Donnerstag 15. Februar 2007

Die islamische Keramik hat nicht nur als selbständige künstlerische Leistung Bedeutung, sondern sie stellt auch eine Verbindung zwischen der Töpferkunst der Antike und der des europäischen Mittelalters dar.

[mehr]
Donnerstag 15. Februar 2007

Die herausragende Kunstform war die Kalligraphie, der charakteristischste Ausdruck des islamischen Geistes. "Lies bei deinem Herrn", heißt es in der allerersten Offenbarung, "Der mit dem Schreibrohr lehrt, lehrt...

[mehr]
Donnerstag 15. Februar 2007

Die islamische Kunst, "ist die irdische Kristallisation des Geistes der islamischen Offenbarung, aber auch eine Spiegelung der himmlischen Wirklichkeiten auf Erden, eine Spiegelung, mit deren Hilfe der Muslim seine Reise durch...

[mehr]
Donnerstag 15. Februar 2007

Die Musik hat in der muslimischen Gesellschaft stets eine wichtige Rolle gespielt. Schon in der frühislamischen Zeit wurden Ereignisse wie Pilgerfahrten, Hochzeiten und sonstige Feierlichkeiten mit Musik begleitet.

[mehr]
Donnerstag 08. Februar 2007

Die Moschee spielt eine zentrale Rolle für die Entwicklung der Architektur in islamischen Ländern. In frühislamicher Zeit wurden keine monumentalen Bauten geschaffen, da die trockenen Sandwüsten Arabiens die Voraussetzungen für...

[mehr]
Donnerstag 08. Februar 2007

"Jedem Muslim, Männern wie Frauen", hatte der Prophet Muhammad das Streben nach Weisheit quasi zur religiösen Pflicht auferlegt. 'Suchet Wissen von der Wiege bis zum Grabe' hatte er aufgerufen, denn 'wer nach Wissen strebt, betet...

[mehr]
Donnerstag 08. Februar 2007

"Wer einmal die Moschee in Kairuan gesehen hat, hat den Islam gesehen und wer einmal Erzeugnisse muslimischen Handwerks in der Hand gehalten hat, der hat den Islam berührt; diejenigen, welche die Kaaba gesehen und berührt haben,...

[mehr]
Donnerstag 08. Februar 2007

Die Geschichte des Islams umfasst nun mehr als vierzehn Jahrhunderte der Weltgeschichte. Sicherlich wird eine kurze Einführung wie diese nicht annähernd ausreichen, die gesamte Geschichte des Islams wiederzugeben, sie soll nur...

[mehr]
Donnerstag 08. Februar 2007

Für die Erfüllung der von Gott aufgetragenen Pflichten gilt der Grundsatz, dass alles erlaubt ist, was nicht ausdrücklich verboten ist. Gott erlegt den Menschen nichts auf, was sie nicht zu tragen vermögen1. Außerdem müssen zur...

[mehr]
Donnerstag 08. Februar 2007

Koran (auch Kalam Allah – 'Wort Gottes') bedeutet 'Lesung, das Vorgetragene'. Er ist in arabischer Sprache geoffenbart und gilt als das authentische Wort Gottes (Verbalinspiration). Er enthält 114 Suren (Kapitel), über 6200 Verse...

[mehr]
Donnerstag 08. Februar 2007

In der islamischen Glaubenslehre (arab. aqida) sind sechs Glaubensartikel enthalten.

[mehr]
Donnerstag 08. Februar 2007

Islam (Gottergebenheit1) ist jene Haltung, die Din erfüllt in der Hingabe an Gott. Abgeleitet ist das Wort vom IV. Stamm der Wortwurzel s-l-m, was "heil, unversehrt, ganz, vollständig, sicher, frei sein" bedeutet....

[mehr]
Donnerstag 08. Februar 2007

Der Islam ist eine monotheistische Weltreligion, welche in der abrahamitischen Abfolge nach dem Judentum und dem Christentum die letzte Offenbarung darstellt. Entsprechend sind alle Propheten von Adam über Abraham, Moses, Jesus...

[mehr]
Donnerstag 08. Februar 2007

Diese kurze Einführung soll dem Nichtmuslim einen besseren Einblick, sowohl in den Geist der islamischen Lehre als auch in das Leben der Muslime hier in Deutschland geben.

 

Es sollte zusätzlich durch die Lektüre des Korans...

[mehr]

Ramadan-Kalender

Camia - Ausgabe 43

Perspektif Juli - August 2014

Sabah Ülkesi Juli 2014

Mitgliedschaft

Wollen Sie die Arbeit der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş unterstützen?Dann werden sie Mitglied! Senden Sie uns den ausgefüllten und unterschriebenen Mitglieds-Antrag per Post zu.

 

Startet den Datei-DownloadMitgliedsantrag.PDF

Social Networks


Startseite Suchen Impressum Intranet Sitemap