Der Koran

In 23 Jahren wurde der Koran, das heilige Buch der Muslime, dem Propheten offenbart. Für Muslime ist er heute genauso bedeutend, wie damals vor 1400 Jahren.

Donnerstag 25. August 2011

„Wir haben ihn wahrlich in der Nacht des Schicksals herabgesandt. Und was lässt dich wissen, was die Nacht des Schicksals ist? Die Nacht des Schicksals ist besser als tausend Monate. In ihr kommen die Engel und der Geist mit...

[mehr]
Samstag 26. März 2011

Welcher Zustand der Persönlichkeit soll mit dem Begriff „Schâkila“ beschrieben werden?

 

[mehr]
Donnerstag 17. Februar 2011

Der Koran ist das Buch, welches dem Propheten Muhammad (saw) über 23 Jahre hinweg herabgesandt wurde. Er wurde auf Arabisch, also der Sprache des Propheten offenbart. Die Rezeption der islamischen Botschaft von nichtarabischen...

[mehr]
Donnerstag 27. Januar 2011

In der letzten Offenbarung (Wahy), dem Koran, steht der Mensch von der ersten bis zur letzten Seite im Mittelpunkt. Am Anfang des Korans lehrt Gott den Menschen die Fähigkeit und das Bewusstsein, sich an ihn zu wenden. Er zeigt...

[mehr]
Samstag 15. Januar 2011

Der edle Koran, welcher dem Propheten Muhammad (saw) als eine göttliche Offenbarung übermittelt wurde, beschreibt sich selbst als „... Rechtleitung für die Menschen und als Beweis dieser Rechtleitung und als (normativer)...

[mehr]
Sonntag 02. Januar 2011

Gott sandte den Menschen Offenbarungen (Wahy) und Propheten, um sie zu leiten. Das letzte offenbarte Buch ist der Koran. Die Offenbarung des Korans an den Gesandten Gottes, Muhammad (saw), durch den Engel Gabriel begann im Jahre...

[mehr]
Samstag 18. Dezember 2010

Der Koran wurde der Menschheit als eine Quelle der Rechtleitung (Hidâya) und Wegweiser für das Leben gesandt. Um diesem Zweck dienlich zu sein, muss er jedoch richtig verstanden werden. Denn ohne ein solches Verständnis ist es...

[mehr]
Dienstag 02. November 2010

Das Wort „Umma“ (pl. „Umam“) kommt im Koran 64-mal[1] vor und wird auch in unzähligen Hadithen verwendet.[2] In diesen grundlegenden Quellen wird Umma vorwiegend für eine Gruppe von Menschen verwendet, die zu einer bestimmten...

[mehr]
Samstag 30. Oktober 2010

Angesichts drohender und realer globaler Naturkatastrophen, des bekannten Treibhauseffektes und der damit verbundenen globalen Erderwärmung hat das Thema Umwelt und Umweltschutz ebenfalls zu globaler Relevanz gelangt.

[mehr]
Dienstag 12. Oktober 2010

Der Glaube an den einen Gott, die Wegweisung der Propheten und die Verantwortlichkeit des Menschen angesichts des jenseitigen Lebens begleiten den Muslim in seinem Leben und kommen in ihm zum Vorschein. Dies kann jedoch nur...

[mehr]
Montag 30. August 2010

Monotheistisch nennt man Religionen, die sich auf eine Offenbarung (Wahy) von Seiten des einen Gottes berufen. Das Ziel aller monotheistischen Religionen ist es, dem vernunftbegabten Menschen zur Glückseligkeit im Diesseits und...

[mehr]
Montag 16. August 2010

Der Koran ist das Buch, in dem sich Gott in einer umfassenden Art und Weise an den Menschen wendet. Die Themen, die innerhalb der Schrift ihren Platz haben, sind sehr vielfältig. Die „Worte Gottes“ (Kalâmullah) umfassen...

[mehr]
Samstag 10. Juli 2010

Der Begriff Verschwendung (Isrâf) beschreibt das Abweichen vom rechten Maß. Die übermäßige und unrechtmäßige Verwendung von Ressourcen wird im Allgemeinen als Verschwendung angesehen. Das arabische Wort für Verschwendung,...

[mehr]
Mittwoch 09. September 2009

Der Koran wurde dem Propheten Muhammad (saw) in einem Zeitraum von 23 Jahren offenbart. Dieser stufenweisen Offenbarung des Korans liegt eine göttliche Weisheit zugrunde. Die Anordnung der Suren dieses Buches, das als Wegweiser...

[mehr]
Mittwoch 15. Juli 2009

Imâm Tabarî (823-923) war ein muslimischer Chronist und Korankommentator, der aus der Stadt Amul in Tabaristan stammt. In jungen Jahren begann er mit dem Studium des Islams; es wird überliefert, dass er mit sieben Jahren den...

[mehr]
Mittwoch 15. Juli 2009

Der Koran beschreibt sich selbst als „Buch“ (Kitâb), „Heilung“ (Schifâ), „Recht“ (Hak), „Barmherzigkeit“ (Rahma), „Weisheit“ (Hikma), Wegweiser zur Rechtleitung (Hidâja), „Seil“ (Habl), „Licht“ (Nûr) und als das Rechte vom...

[mehr]
Samstag 09. Mai 2009

Mit dem Begriff wird in der aktuellen Diskussion gerne eine von Koran und Sunna unabhängige Entscheidungsfindung mittels eigenständigem Gebrauch der Vernunft verstanden. Vor dem Hintergrund dieser Auffassung möchten wir uns in...

[mehr]
Freitag 27. März 2009

Dem Übersetzer von Texten islamischen Inhalts ins Deutsche stellen sich immer wieder dieselben Probleme: Um eine halbwegs leserliche Übersetzung anzufertigen, dürfen nicht zu viele Fremdworte benutzt werden. Ohne die islamischen...

[mehr]
Montag 12. Januar 2009

Der Begriff Fatwâ wird in der öffentlichen Diskussion seiner Stellung und Funktion innerhalb des islamischen Rechts beraubt und politisiert. So kommt es, dass man im Westen mit dem Begriff Fatwâ in erster Linie sogenannte...

[mehr]
Freitag 26. September 2008

Muhammad (saw), der Gesandte Gottes, erreichte die allererste Offenbarung in der Höhle Hira, in die er sich vor seiner Zeit als Prophet öfters zurückzog. Dieses Ereignis war der wichtigste Einschnitt im Leben des Gesandten...

[mehr]
Montag 15. September 2008

In letzter Zeit wird immer öfter über die Geschichtlichkeit koranischer Gebote (Hukm) diskutiert, wobei die vertretenen Ansätze in drei Kategorien zu bewerten sind.

[mehr]
Samstag 06. September 2008

Während wir die Diskussion um die historisch-kritische Koranexegese zu verfolgen versuchen, gehen wir von der zeitlichen und räumlichen Universalität der koranischen Gebote aus, vertreten aber die Meinung, dass in jeder Epoche...

[mehr]
Dienstag 02. September 2008

Das Wort Tawba kommt aus dem Arabischen und bedeutet: das Bereuen von schlechten Taten, Umkehr, Aufgabe der Sünden. Im islamischen Sinne trägt es die Bedeutungen: Umkehren von Sünden zu guten Taten, von Ungehorsam zu Gehorsam...

[mehr]
Sonntag 31. August 2008

Wir danken Allah, dass wir den gesegneten Monat Ramadan erreicht haben und möchten darauf aufmerksam machen, dass dieser Monat für die Muslime von besonderer Bedeutung ist. In diesem Monat sind alle Muslime dazu verpflichtet, den...

[mehr]
Montag 14. Juli 2008

Ein Artikel über das sogenannte Bilderverbot im Islam beginnt üblicherweise mit dem Hinweis auf die Karikaturen des Gesandten Gottes Muhammad (saw), die in einer dänischen Zeitung abgedruckt wurden und infolgedessen es zu einer...

[mehr]
Freitag 11. Juli 2008

Die Sure Muddaththir erhielt ihren Namen aus dem ersten Vers. Der Name gibt aber ebenso den gesamten Inhalt der Sure wieder. Die ersten sieben Verse der Sure wurden in der Anfangsphase der Offenbarung in Mekka herab gesandt....

[mehr]
Dienstag 08. Juli 2008

Lesen bedeutet bestimmte Zeichen zu einem Ganzen zusammenzufügen und deren Sinn zu entschlüsseln. Obwohl das Ziel des Lesens das Verstehen sein sollte, ist es nicht möglich zu behaupten, dass dies auch stets das Resultat ist.

[mehr]
Samstag 05. Juli 2008

Der Begriff Ökonomie, der im Türkischen und Arabischen mit „Iktisâd“ widergegeben wird, bezeichnet – auch wenn es verschiedene Definitionsansätze gibt – im Allgemeinen den Zweig der Sozialwissenschaften, der die Bedingungen des...

[mehr]
Sonntag 15. Juni 2008

Dass es Begriffe gibt, über deren tieferen Sinn wir uns im Alltagsgebrauch keine Gedanken machen, ist unschwer festzustellen. „Natur“ ist einer dieser Begriffe.

[mehr]
Dienstag 03. Juni 2008

„Wer bezeugt, dass es keine Gottheit außer Allah gibt und in diesem Glauben stirbt, wird ins Paradies eintreten.“ – „Auch wenn dieser Ehebruch oder Diebstahl begangen hat?“ – „Ja, auch wenn dieser Ehebruch oder Diebstahl begangen...

[mehr]
Donnerstag 15. Mai 2008

Sowohl in der islamischen Welt, als auch in den westlichen Ländern mit hohem muslimischem Bevölkerungsanteil, dominieren Streitfragen um das Kopftuch, wenn es um das Themengebiet Frauen im Islam geht. Hintergrund der Debatten ist...

[mehr]
Sonntag 11. Mai 2008

„Gab es nicht vor Erscheinen des Menschen einen langen Zeitraum, in dem er nichts Erwähnenswertes war?” [76:1]

[mehr]
Mittwoch 07. Mai 2008

Allah hat den Menschen, die Krönung der Schöpfung, auf der Welt nicht alleine gelassen, sondern ihn durch seine Offenbarungen und Propheten unterstützt. Nur durch die Führung der göttlichen Offenbarung kann der Mensch sich...

[mehr]
Freitag 25. April 2008

Tariq Ramadan meint, dass gerade die muslimische Komponente der Identität der Muslime einen Beitrag auf sozialer, rechtlicher und wirtschaftlicher Ebene zum Zusammenleben in Europa leisten kann. Im Gegenteil zu Ramadan sieht...

[mehr]
Mittwoch 06. Februar 2008

Unter die islamischen Begriffe, die heutzutage am meisten diskutiert und missverstanden werden, gehört der Begriff Dschihâd. Einerseits wird dieser Begriff im Allgemeinen mit Gewalt und Terror gleichgesetzt und in Bausch und...

[mehr]
Freitag 18. Januar 2008

Dieser Fragestellung kann man eine Doppeldeutigkeit entnehmen. Besteht die Frage darin, warum im Koran das Thema Wissen behandelt wird oder warum ausgerechnet dies der Gegenstand dieses Textes ist? Obwohl wir uns in diesem Text...

[mehr]
Donnerstag 06. Dezember 2007

Viele Menschen in Europa wissen nicht, dass die Muslime Îsâ (as) (Jesus) als Propheten, ja sogar einen der großen Propheten, betrachten und ihn aufgrund seiner Prophetenschaft ehren. Aus diesem Grund hat sich bei ihnen ein...

[mehr]
Donnerstag 29. November 2007

„Sprich: „Wenn ihr Allah liebt, dann folgt mir. Dann wird euch Allah lieben und euch eure Sünden verzeihen; denn Allah ist verzeihend und barmherzig.” Hieraus geht hervor, dass der Gehorsam dem Propheten gegenüber den Muslimen...

[mehr]
Freitag 26. Oktober 2007

Das Auktionshaus Christie's in London teilte mit, dass ein Koran aus dem Jahr 1203 zum Rekordpreis von 1,6 Millionen Euro versteigert worden ist

[mehr]
Sonntag 05. August 2007

Diese Sure erhielt ihren Namen vom arabischen Wort Kalam oder Nûn aus dem ersten Vers der Sure. Sie wurde in der Anfangszeit des Islams in Mekka herab gesandt und aus dem Inhalt geht hervor, dass sie in Zeiten feindlicher...

[mehr]
Montag 12. März 2007

Der arabische Begriff Tawhîd bedeutet neben „Einheit“ auch „Zusammenfügen“, „Einswerden“ und „Vereinigen“. Im religiösen Zusammenhang steht er insbesondere für den Glauben an den einzigen Gott und das Fehlen jeglicher anderer...

[mehr]
Donnerstag 08. Februar 2007

Koran (auch Kalam Allah – 'Wort Gottes') bedeutet 'Lesung, das Vorgetragene'. Er ist in arabischer Sprache geoffenbart und gilt als das authentische Wort Gottes (Verbalinspiration). Er enthält 114 Suren (Kapitel), über 6200 Verse...

[mehr]

Camia - Ausgabe 44

Perspektif September-Oktober 2014

Sabah Ülkesi Juli 2014

Mitgliedschaft

Wollen Sie die Arbeit der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş unterstützen?Dann werden sie Mitglied! Senden Sie uns den ausgefüllten und unterschriebenen Mitglieds-Antrag per Post zu.

 

Startet den Datei-DownloadMitgliedsantrag.PDF

Social Networks


Startseite Suchen Impressum Intranet Sitemap