Freitag 25. Dezember 2009

Heute ist der Tag, an dem wir das 1439. Jahr nach der Eroberung Mekkas feiern. Lasst uns nicht vergessen, dass die eigentliche Eroberung immer über die Eroberung der Herzen möglich ist.

[mehr]
Freitag 18. Dezember 2009

„Und gehorcht Allah und gehorcht dem Gesandten und seid auf euerer Hut. Und so ihr den Rücken kehrt, so wisset, dass unserem Gesandten nur die offenkundige Predigt obliegt.” [5:92]

[mehr]
Freitag 11. Dezember 2009

„Dieses Buch, daran ist kein Zweifel, ist eine Rechtleitung für die Gottesfürchtigen.“ [2:2] „Dieser Koran leitet gewiss zu dem, was richtig ist, und verheißt den Gläubigen, die das Rechte tun, großen Lohn.“ [17:9]

[mehr]
Freitag 04. Dezember 2009

„Und die Gläubigen, Männer und Frauen, sind einer des anderen Freund. Sie gebieten das Rechte und verbieten das Unrechte …“ (Sure Tawba, [9:41])

[mehr]
Sonntag 22. November 2009

Gott hat uns erneut ermöglicht, das Opferfest zu erleben, Alhamdulillâh. So haben wir heute gemeinsam das Festtagsgebet verrichtet und werden nun auch das Freitagsgebet beten.

[mehr]
Sonntag 22. November 2009

Jedes Jahr am zehnten Tag des Monats Zilhidscha feiern wird das Opferfest. Das Opfern ist ein Symbol (Schiâr) des Islams. Das, was es zu etwas Besonderem macht, sind die Opfer, die wir für Gott erbringen. Über die Zeichen Gottes...

[mehr]
Freitag 20. November 2009

„Helft einander zur Rechtschaffenheit und Gottesfurcht und nicht zur Sünde und Feindschaft. Und fürchtet Allah; siehe, Allah ist streng im Strafen.“ (Sure Mâida, [5:2])

[mehr]
Freitag 13. November 2009

„Und lass deine (Geber-)Hand nicht an deinen Hals gefesselt sein, aber öffne sie auch nicht so weit, dass du tadelnswürdig und verarmt dasitzt. “ (Sure Isrâ, [17:29])

[mehr]
Freitag 06. November 2009

„Gott hat keine Krankheit geschickt, für die es keine Heilung gäbe. O ihr Diener Gottes, sucht Lösungen für eure Probleme.“ (Tirmizî, 4/383, Hadîth Nr. 2038)

[mehr]
Freitag 30. Oktober 2009

Eine Handlung kann vielleicht von allen anderen Menschen anerkannt oder bewundert werden. Doch ist es eine Voraussetzung der Handlung und des Gottesdienstes, dass sie ausschließlich verrichtet werden, um Gottes Wohlgefallen zu...

[mehr]
Freitag 23. Oktober 2009

„O ihr, die ihr glaubt! Gebt euch Allah ganz und gar hin und folgt nicht den Fußstapfen des Satans; siehe er ist euer Feind.“ [2:208]

[mehr]
Freitag 16. Oktober 2009

„Diejenigen, welche glauben und deren Herzen in Gedanken an Allah in Frieden sind – sollten die Herzen im Gedenken an Allah denn nicht in Frieden sein?“ [13:28]

[mehr]
Freitag 09. Oktober 2009

„… Weder ihr Fleisch noch ihr Blut erreicht Allah, jedoch erreicht Ihn euere Frömmigkeit. So hat Er sie euch dienstbar gemacht, damit ihr Allah dafür preist, dass Er euch rechtgeleitet hat. Und verkünde den Rechtschaffenen frohe...

[mehr]
Freitag 02. Oktober 2009

„Seid gut zu euren Kinder und versorgt sie gut. Erzieht sie in der besten Weise.” (Ibni Mâdscha, Âdâb, 368, Bd. II/1211)

[mehr]
Freitag 25. September 2009

An diesem Tag soll es keine Hürden und keine Hemmnisse geben, die daran hindern sich gegenseitig kennenzulernen. An diesem Tag möchten wir den Menschen in unserer Stadt, unseren Nachbarn, unseren Mitbürgern, die Gelegenheit geben...

[mehr]
Montag 21. September 2009

Der Ramadan hat uns so vieles gegeben! Unsere Aufgabe ist es nun, diese Eigenschaften zu bewahren und mit unseren Gottesdiensten (pl. Ibâdât) zu stärken. Schließlich hat der Gesandte Gottes Muhammad (saw) gesagt: „Der bei Gott am...

[mehr]
Freitag 18. September 2009

„Wer im Ramadan fastet und diesem im Schawwal sechs Tage anhängt, der ist so, als hätte er das ganze Jahr gefastet.“ (Muslim, Sijâm, 204, 1164)

[mehr]
Freitag 11. September 2009

„Wir haben ihn wahrlich in der Nacht der Bestimmung herabgesandt. Und was lässt dich wissen, was die Nacht der Bestimmung ist? Die Nacht der Bestimmung ist besser als tausend Monate. In ihr kommen die Engel herab und der Geist,...

[mehr]
Freitag 04. September 2009

„Gott bereitet demjenigen, der morgens und abends die Moschee aufsucht, für jedes Kommen und Gehen einen Platz im Paradies.“ (Rijâz as-Salihîn, 2/379, Hadîth Nr. 1057)

[mehr]
Freitag 28. August 2009

„Und von ihrem Vermögen war ein Teil für den Bittenden und den verschämten Armen.“ (Sure Zârijât, [51:19])

[mehr]
Freitag 21. August 2009

„O ihr, die ihr glaubt! Euch ist das Fasten vorgeschrieben, wie es den Menschen vor euch vorgeschrieben war; vielleicht werdet ihr gottesfürchtig. (Es geht um) abgezählte Tage; wenn einer unter euch aber krank oder auf Reisen...

[mehr]
Freitag 14. August 2009

„Wohl ergeht es dem, der sie (die Seele) läutert.“ [91:9]

[mehr]
Freitag 07. August 2009

„Der Mensch kann von Fehlern nicht ablassen. Doch der beste derjenigen, die Fehler begehen, ist derjenige, der Einsicht zeigt und Gott um Vergebung bittet.“ (At-Tâdsch, 5, 151)

[mehr]
Freitag 31. Juli 2009

„Ha. Mim. Bei dem deutlichen Buch! Wahrlich, Wir haben es hinabgesandt in einer gesegneten Nacht - Wir waren doch stets ein Warnender! - In welcher der Unterschied zwischen allen Dingen in Weisheit erläutert wurde.” (Sure Duchan,...

[mehr]
Freitag 24. Juli 2009

„Dann weiß die Seele, was sie getan und was sie unterlassen hat.“ (Sure Infitâr, [82:5])

[mehr]
Freitag 17. Juli 2009

„Gepriesen sei Der, Der seinen Diener des Nachts von der unverletzlichen Moschee zur fernsten Moschee führte, deren Umgebung Wir gesegnet haben, um ihm einige von Unseren Zeichen zu zeigen. Wahrlich, Er ist der Hörende, der...

[mehr]
Freitag 10. Juli 2009

„Lies! Im Namen deines Herrn...“ (Sure Alak, [96:1])

[mehr]
Freitag 03. Juli 2009

„O ihr Menschen! Fürchtet euren Herrn, der euch aus einem (einzigen) Wesen erschuf und aus ihm seinen Partner und aus ihnen viele Männer und Frauen entstehen ließ. Und seid euch Allahs bewusst, in dessen Namen ihr einander...

[mehr]
Freitag 26. Juni 2009

„Außer dem Tod gibt es keine Krankheit, für die es keine Behandlung gibt. Hauptsache man findet die Medizin.“

[mehr]
Freitag 19. Juni 2009

„Es gibt fünf Nächte, in denen die Bittgebete nicht abgelehnt werden. Diese Nächte sind: der erste Freitag des Radschab (die Regâib-Nacht), die fünfzehnte Nacht des Monats Schabân (Berât-Nacht), jede Freitagnacht und die Nacht...

[mehr]
Freitag 12. Juni 2009

„Der Vater kann seinem Kind kein besseres Erbe als eine gute Erziehung hinterlassen.” (Tirmizî, Birr, 33)

[mehr]
Freitag 05. Juni 2009

„O ihr, die ihr glaubt! Rettet euch und euere Familien vor dem Feuer, dessen Brennstoff Menschen und Steine sind. Darüber sind Engel (gesetzt,) starke und gestrenge, die gegen Allahs Befehl nicht aufbegehren, sondern alles tun,...

[mehr]
Freitag 29. Mai 2009

„O ihr, die ihr glaubt! Siehe, Berauschendes, Glücksspiele, Opfersteine und Lospfeile sind ein Gräuel, Satans Werk. Meidet sie, auf dass es euch wohl ergehe. Der Satan will durch Berauschendes und Spiel zwischen euch nur...

[mehr]
Freitag 22. Mai 2009

„Es war ihnen jedoch nichts anderes geboten worden, als Allah zu dienen, reinen Glaubens und lauter, und das Gebet zu verrichten und die Steuer zu zahlen; denn das ist die richtige Religion.“ [98:5]

[mehr]
Freitag 15. Mai 2009

„Und wetteifert um die Verzeihung eueres Herrn und einen Garten, der weit ist wie die Himmel und die Erde, bereitet für die Gottesfürchtigen; Die da spenden in Freud und Leid und den Zorn unterdrücken und den Menschen vergeben –...

[mehr]
Freitag 08. Mai 2009

„Der Mensch wird (im Jenseits) nicht eher seinen Platz verlassen, bis er gefragt wird, wie und wo er seine Jugend (…) verbracht hat.“ (Tirmizî, Kijâma, 1)

[mehr]
Freitag 01. Mai 2009

„In dem Gesandten Allahs habt ihr wirklich ein schönes Beispiel für jeden, der auf Allah und den Jüngsten Tag hofft und oft Allahs gedenkt.“ [33:21]

[mehr]
Freitag 24. April 2009

„Und dient Allah und setzt Ihm nichts an die Seite. Und seid gut zu den Eltern, den Verwandten, den Waisen, den Armen, dem Nachbarn, sei er einheimisch oder aus der Fremde, ... “ [4:36]

[mehr]
Freitag 17. April 2009

„Doch Ich bin gewiss verzeihend gegen den, der sich bekehrt und gläubig wird und das Gute tut und sich leiten lässt.“ [20:82]

[mehr]
Freitag 10. April 2009

„Solange ein jeder von euch seinem Glaubensbruder nicht das wünscht, was er für sich selbst wünscht, solange ist dessen Glauben nicht vollkommen.“ (Muslim, Îmân, 71-72)

[mehr]
Dienstag 31. März 2009

Der Gesandte Gottes sagte: „Wenn ein junger Mensch einem alten Menschen aufgrund seines Alters Respekt erweist, wird ihm Allah Bedienstete erschaffen, die ihm dienen.“ (Tirmizî, 4, 372)

[mehr]
Freitag 27. März 2009

„In den Häusern, deren Errichtung Allah erlaubt hat, damit dort Seines Namens gedacht werde, preisen Ihn des Morgens und des Abends. Männer, die weder Handel noch Geschäft abhält von dem Gedenken an Allah und der Verrichtung des...

[mehr]
Freitag 20. März 2009

„Oder glaubt ihr etwa, in das Paradies einzutreten, ohne dass euch das gleiche traf wie die vor euch? Es traf sie Unglück und Not, und sie wurden so hin- und hergeschüttelt, dass der Gesandte und die Gläubigen bei ihm sprachen:...

[mehr]
Freitag 13. März 2009

„Bei der Zeit! Der Mensch kommt bestimmt ins Verderben, außer denen, welche glauben und Gutes tun und sich gegenseitig zur Wahrheit anhalten und sich gegenseitig anhalten zur Geduld.“ [103:1][103:2][103:3]

[mehr]
Freitag 06. März 2009

Als Muhammad (saw) das Licht der Welt erblickte, befand sich diese in tiefster Dunkelheit und Unwissenheit (Dschâhilijja); Gewalt und Sittenlosigkeit waren Gang und Gäbe. Der Glaube an den einen Gott (Tawhîd) war beinahe...

[mehr]
Freitag 27. Februar 2009

„In dem Gesandten Allahs habt ihr wirklich ein schönes Beispiel für jeden, der auf Allah und den Jüngsten Tag hofft und oft Allahs gedenkt.“(Sure Ahzab, [33:21])

[mehr]
Freitag 20. Februar 2009

„O ihr Menschen! Wir erschufen euch aus einem Mann und einer Frau und machten euch zu Völkern und Stämmen, damit ihr einander kennenlernt. Doch der vor Allah am meisten Geehrte von euch ist der Gottesfürchtigste unter euch. Allah...

[mehr]
Freitag 13. Februar 2009

Der Wert einer Handlung hängt von Absicht und dem verfolgten Ziel ab. Das Ziel des Gläubigen ist es, das Wohlwollen Gottes zu erreichen.

[mehr]
Freitag 06. Februar 2009

Der Gesandte Gottes sagte über sich: „Ich wurde gesandt, um den guten Charakter zu vervollkommnen.“ (Buchârî, Muslim)

[mehr]
Freitag 30. Januar 2009

„Wir erschufen den Menschen gewiß in schönster Gestalt. Dann machen Wir ihn wieder zum Niedrigsten der Niedrigen.“ (Sure Tîn, [95:4][95:5])

[mehr]
Freitag 23. Januar 2009

„Eine Umra gilt als Sühne für alle Sünden bis zur nächsten Umra. Die Belohnung für eine angenommene Hadsch ist das Paradies.“ (Buchârî, Muslim, Tirmizî, Nasâî, Ibni Mâdscha)

[mehr]
Freitag 16. Januar 2009

„Siehe, Allah gebietet, Gerechtigkeit zu üben, Gutes zu tun und die Nahestehenden zu beschenken. Und Er verbietet das Schändliche und Unrechte und Gewalttätige. Er ermahnt euch, euch dies zu Herzen zu nehmen.“ [16:90]

[mehr]
Mittwoch 07. Januar 2009

„O ihr, die ihr glaubt! Steht in Gerechtigkeit fest, wenn ihr vor Allah bezeugt. Der Haß gegen (bestimmte) Leute verführe euch nicht zu Ungerechtigkeit. Seid gerecht, das entspricht mehr der Gottesfurcht. Und fürchtet Allah....

[mehr]
Freitag 02. Januar 2009

Die Muslime haben sich in viele Gruppen zersplittert und trotz ihrer großen Zahl, besitzen sie kaum einen Einfluss in der Welt. Die einzige Möglichkeit, sich aus dieser Lage zu befreien, ist es, keinen Unterschied zwischen seinen...

[mehr]

Camia Ausgabe 47

Perspektif September-Oktober 2014

Sabah Ülkesi Juli 2014

Mitgliedschaft

Wollen Sie die Arbeit der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş unterstützen?Dann werden sie Mitglied! Senden Sie uns den ausgefüllten und unterschriebenen Mitglieds-Antrag per Post zu.

 

Startet den Datei-DownloadMitgliedsantrag.PDF

Social Networks


Startseite Suchen Impressum Intranet Sitemap