Dienstag 18. Mai 2010

International
Österreich: Europäische Imame tagen in Wien

Vergangene Woche kamen europäische Imame aus 40 Ländern Europas bei der Imam-Konferenz in Wien zusammen. Bei der dreitägigen Konferenz, zu dem Anas Schakfeh, Präsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich, eingeladen hatte, kristallisierte sich heraus, dass Muslime „als Teil Europas" wahrgenommen werden wollen. Außerdem wurden Themen wie Imam-Ausbildung, Religionsunterricht, Rolle der Frau, Perspektiven für die Jugend sowie Gewaltphänomene, Wirtschaftsethik und Umwelt aufgegriffen.

(AP Photo/Hans Punz)

Eines der heiß diskutierten Themen war die Burka, die Vollverschleierung einiger muslimischer Frauen. Für Carla Amina Baghajati, der Medienreferentin der IGGiÖ, sei „das Tragen eines Gesichtsschleiers nicht nötig“. Man versuche, die Gläubigen darauf aufmerksam zu machen, dass es mit einer Totalverschleierung äußerst schwerfällt, Brücken zur Gesellschaft zu bauen. Und außerdem, beschwichtigt Schakfeh, Präsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGiÖ), sogleich, dass sich ohnehin nur wenige Musliminnen in Europa komplett verhüllen. Ein Imam aus Frankreich sagte, dass von den vier Millionen in Frankreich lebenden gläubigen Frauen nicht einmal 400 einen Ganzkörperschleier tragen.

 

Kritisiert wurde insbesondere das Schlagwort „Islamisierung“. Der Begriff trage dazu bei, dass „populistische Angstmache salonfähig wird". So fordern die Geistlichen „Role-Models" zur Förderung eines europäischen "Wir-Gefühls", ein "ein eigenständiges Profil" der Muslime und ein stärkeres verantwortliches Engagement in der Gesellschaft.

 

Ferner äußerten Imame ihre Sorge darüber, dass das „Ausländer-Thema" religiös aufgeladen und zunehmend als ein „Islam-Thema'" begriffen werde, das in Zusammenhang mit sozialer Ungleichheit und Bildungsferne stehe. Dazu trügen auch Negativ-Nachrichten aus der islamischen Welt bei. So plädierten die Geistlichen eine positive, pro-aktive Teilnahme an der Gesellschaft. (ab)


Camia Ausgabe 50

Perspektif November 2014

Sabah Ülkesi Oktober 2014

Mitgliedschaft

Wollen Sie die Arbeit der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş unterstützen?Dann werden sie Mitglied! Senden Sie uns den ausgefüllten und unterschriebenen Mitglieds-Antrag per Post zu.

 

Startet den Datei-DownloadMitgliedsantrag.PDF

Social Networks


Startseite Suchen Impressum Intranet Sitemap