BASIN AÇIKLAMASI

IGMG Genel Başkanı Yavuz Çelik Karahan’ın Hicrî Yılbaşı Mesajı

10 Şubat 2005

[Translate to Türkçe:] Der Vorsitzende der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs, Yavuz Çelik Karahan, gratuliert allen Muslimen zum muslimischen Neujahrsanfang. Karahan hofft, dass das Neujahr Frieden für die ganze Welt mit sich bringt. Weiter heißt es in seiner Botschaft:

Wieder haben wir ein neues Jahr erreicht. Wir gratulieren sowohl unserer Gemeinde als auch allen Muslimen auf der ganzen Welt zu diesem neuen Jahr und wünschen von Allah ein friedvolles und segenreiches neues Jahr für die gesamte Menschheit.

Wir schreiben das Jahr 1426 des Hidschri-Kalenders, welcher die Auswanderung des Propheten mit seinen Gefährten von Mekka nach Medina – gleichzeitig eines der wichtigsten Wendepunkte der islamischen Geschichte – als Anfangspunkt nimmt.

Der Hidschri-Kalender erinnert uns an die Auswanderung, an den Widerstand des Propheten und seiner Gefährten gegen die Unterdrückungen in Mekka, an die Einwanderung nach Medina, die Ermöglichung eines Zusammenlebens verschiedener Gemeinschaften und an die vorbehaltlose Brüderschaft der Muslime.

Die Hidschra ist keine Flucht, sondern ein Sichentfernen. Dennoch, so wie es ein Weggehen ist, ist es auch ein Näherkommen. Auch ist die Hidschara kein einfacher Ortswechsel, sondern ein Streben danach, mit dem Glauben an den Herrn überall einen Platz zu finden. Es ist richtig, dass die Hidschra eine Flucht vor der Grausamkeit ist. Gleichzeitig aber ist sie auch ein Zeichen dafür, dass man weder Greueltaten verrichten, noch selbst darunter leiden möchte. Auf den Ort bezogen ist die Hidschra, mit dem Eintreffen des Propheten und seiner Gefährten in Medina vollendet. Seither bedeutet Hidschra jedoch, sich vor den bei Allah Verbotenen wieder bei ihm Schutz zu suchen und sich weg vom Übel, von Grausamkeit, von Tyrannei und vom Verachten anderer hin zum Guten, zur Solidarität und zur Hilfsbereitschaft zu wenden.

Wir müssen aus der Vergangenheit lernen. Der Jahreswechsel und die Hidschra selbst müssen uns immer wieder diese Lehre aufzeigen. Wir haben die Aufgabe, uns nicht zu Sklaven unserer eigenen Schwächen zu machen, sondern uns mit unserem Sein an den göttlichen Richtlinien zu orientieren. Es wird im Bewusstsein dessen, dass wir auch andere Menschen und Geschöpfe Allahs um uns herum haben, eine immer wichtigere Aufgabe, die Geschichte des Islams und die Geschichte der anderen Mitglieder der Menschheitsfamilie zu lernen und daraus Lehren zu ziehen. Wenn wir in diesem Leben der Prüfung nicht für das Bestehen dieser arbeiten, dann wird es keine Bedeutung haben, dass all diese Jahre an uns vorbeiziehen.

In diesem neuen Jahr in das wir leider mit Trauer gehen, hoffen wir als Islamische Gemeinschaft Milli Görüs, dass alle Streitigkeiten, Besatzungen, Kriege und das Sterben der Menschen ein Ende finden. Nochmals gratulieren wir der islamischen Welt zum muslimischen Neujahr und erbitten von Allah teala, dass das neue Jahr Einigkeit für Muslime und Frieden für die ganze Menschheit mit sich bringt.

Yavuz Çelik Karahan

IGMG Vorsitzender