Frauenorganisation

Absolventenfeier der IGMG-Frauenabteilung Köln

24. August 2011

Auf der gut besuchten Veranstaltung betonten die Jugendleiterin der Frauenabteilung Köln, Meryem Saral, und die Leiterin der Studentenabteilung, Sümeyye Aksel, in ihren Reden die Bedeutung des Wissenserwerbs.

Die Gastrednerin des Tages, Leiterin der Studentenabteilung der IGMG-Zentrale und Bauingenieurin Nursen Elemenler, erinnerte an die Mühen und Schwierigkeiten eines Studiums und an Ziel und Zweck des Wissenserwerbs. Die Redner waren sich einig darin, dass der nach Wissen Strebende zunächst sich selbst und damit auch Allah kennen und vor diesem Hintergrund Wissen erwerben und weitergeben sollte.

Die Ney-Aufführung der Abiturientin Feyza Aydın stieß auf großen Gefallen. Als nächstes hielt Hatice Çinkılınç einen Vortrag, in dem sie ihre Erfahrungen und Informationen zum Auslandsstudium mit dem Anwesenden teilte.

Mit dem Kurzfilm „Forbidden Love“, der von amerikanischen Muslimen hergestellt wurde, wurde die Wichtigkeit eines selbstbewussten Auftretens verdeutlicht und darauf hingewiesen, dass Jugendliche nicht davor zurückschrecken sollten, ihre Religion öffentlich auszuleben.

Aachener Studentin Esmagül Karapinars Slideshow mit Fotografien war visuell und spirituell inspirierend. Anschließend wurden Videos über die Arbeiten und Projekte der Studentenabteilung gezeigt.

Als es schließlich an der Zeit war, den Absolventinnen die Plaketten zu überreichen, war die Freude und Aufregung im Saal zu spüren. Die Belohnung ihres Erfolges nach den Mühen und Strapazen des Studiums, sorgte für bewegende Momente.

Die Vorstellung des Projekts, bei dem Absolventinnen Abiturientinnen betreuen, markierte das Ende der Veranstaltung. Jeder Absolventin wurden per Losverfahren zwei Abiturientinnen zugeteilt. Abschließend hatten diese die Gelegenheit, bei einem kleinen Grillfest einander kennenzulernen. (fy)