IRSCHAD

Hutba: Halal leben

19. Mai 2022
Minbar„Halal“ und „haram“ sind wichtige Begriffe im Islam. Was religiös erlaubt ist, nennt man halal, was verboten ist, ist haram. Wer sich die Gebote und Verbote Allahs zu Herzen nimmt, sucht in allen Lebensbereichen das, was halal ist, und hält sich von allem fern, was haram ist. Im Koran heißt es: „O ihr Menschen! Esst von dem, was auf Erden erlaubt und gut ist, und folgt nicht den Fußstapfen Satans; siehe, er ist euch ein offenkundiger Feind.“

Hutba: Geschwisterlichkeit

12. Mai 2022
Koran Seite Tasbih OrangeGeschwisterlichkeit ist sicherlich keine Selbstverständlichkeit. Sie muss gehegt und gepflegt werden. Sie ist ein Geschenk Allahs, für das wir dankbar sind. Wir können unsere Geschwister auf verschiedene Weisen unterstützen – physisch und psychisch, materiell und immateriell. Unabhängig davon, ob sie in der Nähe oder in der Ferne leben. Die Angelegenheiten aller Muslime weltweit sind auch unsere Angelegenheiten. Unseren armen und bedürftigen Geschwistern sollten wir uns annehmen und sie auf keinen Fall alleine lassen.

Hutba: Unsere Spiritualität beibehalten

05. Mai 2022
Rahla KoranDer Ramadan ist vorbei, aber wir spüren immer noch seine positive Aura. Besonders zwei Dinge erfüllen uns in diesen Tagen mit Freude: Erstens, dass wir während des Ramadans unseren Ibâdas nachgekommen sind, und zweitens, dass wir für unsere guten Taten inschallah reichlich belohnt werden. Wir danken Allah dafür, dass wir all das mit seiner Hilfe geschafft haben.

Festtagshutba: Das Ramadanfest

01. Mai 2022
MinbarDer Ramadan ist leider wieder vorbei, und das Ramadanfest beginnt. Alhamdulillah. Einen Monat lang haben wir gefastet, gebetet und gemeinsam das Tarâwîh-Gebet verrichtet. Alles nur um das Wohlgefallen Allahs zu erreichen. Wir haben die Zakat und Fitra gezahlt, um unsere Geschwisterlichkeit und Solidarität zu stärken. Wir haben die Freude und das Glück der Gemeinschaft erleben dürfen. Wir haben uns bemüht, unsere Ibadâs bestens zu verrichten.  In Hoffnung auf Allahs Belohnung, freuen wir uns, dass wir heute das Fest erreicht haben.

Hutba: Abschied vom Ramadan

28. April 2022
Tasbih Grün SchwarzDer Ramadan hat uns von Grund auf erneuert. Er hat uns an Werte erinnert, die wir vielleicht vernachlässigt haben. Er hat uns daran erinnert, menschlich zu sein. Er hat uns gezeigt, barmherzig zu sein, zu teilen, zu vergeben und um Vergebung zu bitten. Das Fasten hat die Wüste in unseren Herzen wieder erblühen lassen. Durch die Mukâbala hat er unsere Beziehung zum Koran gestärkt. Wir haben die Nächte des Ramadans mit dem Tarâwîh-Gebet verbracht und so die Nähe zu Allah und das Wissen um den Miradsch neu belebt. 

Hutba: Die Kadr-Nacht

21. April 2022
Koran Seite Tasbih Holz„Wir haben ihn wahrlich in der Nacht des Schicksals herabgesandt. Und was lässt dich wissen, was die Nacht des Schicksals ist? Die Nacht des Schicksals ist besser als tausend Monate. In ihr kommen die Engel und der Geist mit der Erlaubnis ihres Herrn herab, mit jeglichem Auftrag. Frieden ist sie bis zum Anbruch der Morgenröte.[1]