VORSITZENDER

Die Islamische Gemeinschaft Millî Görüş ist politisch und finanziell unabhängig

19. Februar 2019
„Die IGMG ist eine politisch wie finanziell unabhängige Organisation“, erklärt der Vorstand der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG). Anlass sind Medienberichte und Äußerungen von Politikern in Österreich und anderen europäischen Ländern. Die IGMG wird mit Organisationen und Parteiablegern unter der Bezeichnung ‚Millî Görüş Bewegung‘ in unzulässiger Weise vermengt.

Solidarität mit den Uiguren

30. Januar 2019
„Die muslimische Minderheit der Uiguren wird von der chinesischen Regierung systematisch unterdrückt. Wir verurteilen die Verbrechen auf das Schärfste und appellieren an die Weltgemeinschaft, nicht weiter wegzusehen“, erklärt Kemal Ergün, Vorsitzender der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG). Anlass sind die Verbrechen Chinas, die in der Provinz Xinjiang an den Uiguren begangen werden. Kemal Ergün weiter:

Zum Holocaust-Gedenktag – Erinnerungskultur lebendig halten

26. Januar 2019
„Der Holocaust-Gedenktag ist eine Gelegenheit, uns zu vergegenwärtigen, dass wir gemeinschaftlich Verantwortung tragen zur Aufrechterhaltung der Erinnerungskultur“, erklärt Kemal Ergün, Vorsitzender der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG), anlässlich des Internationalen Gedenktages an die Opfer des Holocaust.

„Lasst uns das Band zum Gesandten Allahs stärken“

19. November 2018
“Der Gesandte Allahs ist nicht nur ein gutes Vorbild für Muslime, sondern für die ganze Menschheit”, erklärt Kemal Ergün, Vorsitzender der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG). Anlass ist der Geburtstag des Propheten Muhammad (s), Mawlîd an-Nabawî, der am 19. November begangen wird. Kemal Ergün weiter:

Zum Internationalen Tag der Toleranz

16. November 2018
Kemal Ergün, Vorsitzender„Wir sind gesamtgesellschaftlich aufgefordert, Werte wie Menschlichkeit und Barmherzigkeit mit Inhalt zu füllen“, erklärt Kemal Ergün, Vorsitzender der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG). Anlass ist der Internationale Tag der Toleranz, die jährlich am 16. November begangen wird. Kemal Ergün weiter:

Hidschra – Chance und Herausforderung

11. September 2018
„Die Auswanderung, also die Hidschra, ist ein Wendepunkt in der Geschichte des Islams. Sie geschah auf göttliche Anordnung und ist eine Reise vom Schlechten zum Guten, von Ungerechtigkeit zu Gerechtigkeit“, so Kemal Ergün, Vorsitzender der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG) anlässlich des Beginns des Jahres 1440 nach der Hidschra. Ergün: