FRAUENORGANISATION

Kopftuch-Urteil ist Lichtblick für viele muslimische Frauen

28. April 2018
"Wer wegen seinem Kopftuch diskriminiert wird, sollte sein Recht einklagen. Benachteiligung dürfen wir nicht hinnehmen", erklärt Handan Yazıcı, Vorsitzende der Frauenorganisation der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG). Anlass ist ein jetzt bekanntgewordenes Urteil des Landesarbeitsgerichts Nürnberg (LAG) (Urt. v. 27.03.2018, Az. 7 Sa 304/17) zugunsten einer Muslima, die als Kassiererin bei der Drogeriemarktkette „Müller“ arbeitete. Ihr Arbeitgeber wollte sie mit Kopftuch nicht beschäftigen. Das Gericht gab der Muslima Recht. Handan Yazıcı weiter:

Wir brauchen kultur- und religionssensible Hilfe für Frauen

23. November 2016
Hatice Şahin, Frauenorganisation"Die aktuellen Zahlen zur häuslichen Gewalt sind erschreckend. Die Opfer benötigen Unterstützung sowie kultur- und religionssensible Betreuung. Die Politik steht in der Pflicht, gesetzliche Hürden abzubauen", erklärt Hatice Şahin, Vorsitzende der Frauenorganisation der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG), zum "Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen" am 25. November und anlässlich der aktuellen Statistik des Bundeskriminalamts zur „Partnerschaftsgewalt“. Danach wurden im vergangenen Jahr 100.000 Frauen Opfer von häuslicher Gewalt.

Negative Suggestionen gegenüber Musliminnen müssen aufhören

07. Juli 2016
Hatice Şahin, Frauenorganisation"Übergriffe auf Muslime nehmen seit Jahren zu. Die Politik ist aufgefordert, Maßnahmen auf den Weg zu bringen, damit Muslime diskriminierungsfrei leben können", erklärt Hatice Şahin, Vorsitzende der Frauenorganisation der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG), anlässlich eines Übergriffs auf eine Muslimin auf offener Straße in Kiel. Der Täter hat die Frau mit Kopftuch brutal niedergeschlagen und sie mit antimuslimischen Parolen beschimpft. Şahin weiter:

Generelles Kopftuchverbot würde Diskriminierung weiter befeuern

01. Juni 2016
Hatice Şahin, Frauenorganisation"Kopftuchverbote schließen muslimische Frauen bereits heute systematisch von der gleichberechtigten Teilhabe aus. Es wäre ein Desaster, wenn diese Praxis vom Europäischen Gerichtshof auch noch legitimiert werden würde", so Hatice Şahin, Vorsitzende der Frauenorganisation der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş, anlässlich des Schlussantrags der Generalanwältin beim Europäischen Gerichtshof, Juliane Kokott. Sie hatte in ihrem Schlussantrag ein Kopftuchverbot am Arbeitsplatz generell für zulässig erklärt. Ein Verbot könne zwar eine mittelbare Diskriminierung darstellen, sie sei jedoch zulässig. Hatice Şahin weiter:

„Mehr Zusammenhalt! – 8. März Weltfrauentag“

07. März 2016
Hatice Şahin, Frauenorganisation"Der Druck, der auf Frauen lastet, in Bezug auf ihr Aussehen, ihre Kleidung, ihr Auftreten ist enorm. Seit jeher kämpfen Frauen weltweit dafür, dass sie selbstbestimmt über ihre Köper entscheiden können und dieser Kampf dauert bis heute an," sagt Hatice Şahin, die Vorsitzende der Frauenorganisation der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş anlässlich des Weltfrauentags am 8. März 2016. Hatice Şahin weiter:

12. Europaweiter Koranrezitationswettbewerb

10. Dezember 2015
Beim 12. Europaweiten Koranrezitationswettbewerb der IGMG Frauenorganisation traten jeweils vier Finalisten in zwei Altersgruppen gegeneinander an. In der Altersgruppe der 10-13-Jährigen gewann Ayşenur Şaplak (Hamburg), Siegerin in der Altersgruppe 14-18 wurde Nesibe Zümra Ergün (Südhessen).