IRSCHAD

Hutba: Der gute Charakter

18. August 2022
Tasbih Grün Schwarz„Ahlak“ ist das gute Verhalten, das entweder angeboren ist oder später erworben wurde. Welches Verhalten gut ist, wird in Koran und Sunna beschrieben. Dabei bilden beide Quellen eine Einheit. Sie sind unzertrennlich miteinander verbunden. Was im Koran als tugendhaft gilt, ist auch im Leben unseres Propheten Muhammad ﷺ wiederzufinden. Die Sunna ist die praktische Umsetzung der im Koran genannten Werte und Tugenden.

Hutba: Die Bedeutung des Wissens

11. August 2022
Mimbar DeckenleuchtenIm Islam hat das Wissen einen sehr hohen Stellenwert. Im Koran kommen Wörter, die von der Wurzel „Ilm“, also Wissen, abgeleitet werden, 750 Mal vor. Einer der Namen Allahs ist „al-Alîm“. Er bedeutet: der, der alles Verborgene, Offensichtliche, Vergangene, Zukünftige bis ins Kleinste weiß.

Hutba: Den Nafs erziehen

04. August 2022
Koran Tasbih RotDer Nafs versucht den Menschen zur Sünde zu verleiten. Je öfter ihm das gelingt, desto stärker wird er. Doch je näher das Leben am Islam ausgerichtet ist, desto schwächer wird er.

Hutba: Das islamische Neujahr 1444

28. Juli 2022
RahlaFür Muslime beginnt das Jahr 1444. Möge es der gesamten muslimischen Welt und der Menschheit nur Gutes bringen. Mögen die Armen und Bedürftigen, die Benachteiligten und Unterdrückten mehr Hilfe und Unterstützungen erfahren.

Hutba: Ausgewogener Konsum

14. Juli 2022
Koran Seite Tasbih HolzKonsum ist Ausdruck des sozialen Status. Durch die neuen Medien ist übermäßiger Konsum selbstverständlich geworden. Man denkt sich: „Ich verdiene Geld, also kann ich es ausgeben, wie es mir gefällt.“ Die Folgen sind: Verschwendung, Vergeudung von Ressourcen und Verantwortungslosigkeit.

Festtagshutba: Das Kurbanfest

08. Juli 2022
Mimbar DeckenleuchtenWir danken Allah, dass er uns heute das Kurbanfest erneut erleben lässt. Der Kurban, also zu einer bestimmten Zeit ein bestimmtes Tier zu opfern, ist eine Ibâda, die uns Allah näherbringt. Der Opfer-Gottesdienst findet sich so gut wie allen Religionen. Im Islam geht das Kurban-Opfer auf den Propheten Ibrâhîm (a) zurück.