Gemeinschaft

„Ein Angebot an die Gesellschaft“ – Tag der offenen Moschee in Hannover

05. Oktober 2010

Die Ortsgemeinden Hannover-Zentrum, Laatzen, Misburg, Salzgitter-Lebenstedt, Salzgitter-Watenstedt, Braunschweig, Osterode, Goslar, Neustadt, Peine und Hameln empfingen am Tag der offenen Moschee ihre Gäste in gewohnter Gastfreundlichkeit und gaben ihnen die Möglichkeit des persönlichen Einblicks in das muslimische Gemeindeleben.

Wie in den Jahren zuvor wurden auch die Angebote der Moscheen in diesem Jahr mit großem Interesse wahrgenommen. Zum Tagesablauf gehörten unter anderem Moscheeführungen, Koranrezitationen, Diskussionen und Vorträge zum diesjährigen TOM-Motto „Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben“

Im Anschluss hatten die Besucher die Möglichkeit, in gemütlicher Runde in der

Teestube oder – dank des guten Wetters – im Freien das Gespräch mit den Muslimen in den Gemeinden zu suchen. Bei Tee und Gebäck konnten die Moscheebesucher ihre Fragen stellen und bekamen kompetente Antworten aus erster Hand.

Der Leiter der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit des IGMG-Regionalverbands Hannover, Davut Toklu, zeigte sich zufrieden mit der Resonanz auf den Tag der offenen Moschee. „Wie auch in den Vorjahren haben sich unsere Gemeinden gut vorbereitet. Der Tag der offenen Moschee ist ein Angebot an die Gesellschaft, das zumindest in unserem Regionalverband wahrgenommen wird“, sagte Toklu und bedankte sich bei den Verantwortlichen in den Gemeinden für ihre Bemühungen um Dialog und Partizipation. (am)

In unserem TOM-Dossier finden Sie zahlreiche Materialien und Nachrichten zum Tag der offenen Moschee 2010. Link