Gemeinschaft

„Ein erfreuliches Miteinander“ – Tag der offenen Moschee in Solingen

06. Oktober 2011

Viele Moscheegemeinden in Solingen haben ihre Türen für interessierte Besucher geöffnet und ihren Besuchern die Möglichkeit geboten, eine Moschee von innen zu betrachten und mit Muslimen ins Gespräch zu kommen.

In diesem Jahr stand der Tag der offenen Moschee im Zeichen des Propheten Muhammad. Ziel war es das Verständnis der Muslime vom Propheten Muhammad darzulegen. Daher lautete das Motto des diesjährigen Tages der offenen Moschee „Muhammad – Prophet der Barmherzigkeit“.

Den Moscheebesuchern wurde ein vielfältiges Programm angeboten, angefangen von Moscheeführungen, über Vorträge und Informationsmaterialien bis hin zu orientalischen Köstlichkeiten der türkischen Küche.

Muammer Uzun, der Leiter des Jugend-und Bildungszentrums Ensar, betonte in seiner Begrüßungsrede, dass  es „eines der Ziele ist, über das Selbstverständnis von Muslimen und ihren Moscheen zu informieren. Moscheen sind Zentren des muslimischen Gemeindelebens und Stätten der praktischen Umsetzung religiöser Gebote wie dem Gebet, dem Fasten oder der religiösen Bildung. Sie sind für Muslime Orte der Besinnung, des Feierns und des Austausches – Orte fernab von der Hektik des Alltags. Diese religiösen Grundangebote der Moscheen werden von Mann und Frau, Jüngeren und Älteren gleichermaßen und gemeinsam wahrgenommen“.

In unserem  finden Sie zahlreiche Nachrichten zum Tag der offenen Moschee.

Informationsmaterialien für Moscheebesucher und Moscheeführer gibt es .

 

[supsystic-social-sharing id="1"]