Gemeinschaft

„Erwachen mit dem Gebet“ in Berlin

04. November 2010

Die Veranstaltung, die von Nazmi Güdelek moderiert wurde, begann mit einer Koranrezitation von Murat Gül.

In seiner Rede wies der stellvertretende Vorsitzende der Irschadabteilung Orhan Sari auf die Wichtigkeit des täglichen Gebets hin. „Das Wertvollste im Leben eines Menschen ist sein İman (Glaube). Jeder Mensch muss seinen İman mit Gottesdiensten erneuern und stärken. Denn Glaube ohne Praxis ist wie eine ungeschützte Kerze. Beim kleinsten Windhauch kann die Kerze erlöschen. Das fünfmalige tägliche Gebet ist der Gottesdienst, der den İman am wirkungsvollsten schützt und stärkt. İman und Gebet sind untrennbar. Unter den Häusern in der Welt ist die Kâba das bedeutendste, unter den Menschen nimmt der Prophet eine besondere Stellung ein und unter allen Gottesdiensten ist das fünfmalige Gebet das wichtigste.“

Anschließend bekam der Vorsitzende für Gemeindeentwicklung Sami Ganioglu das Wort. „Ich gratuliere dem Regionalverband Berlin zu dieser schönen Veranstaltung. Wir müssen jede Gelegenheit nutzen, den Menschen das Gebet näherzubringen. Ein Mensch, der seinen Gebeten nachgeht, ist zugleich ein guter Muslim“, sagte Ganioglu.

Der Gedichtvortrag des achtjährigen Erdem Celiks zum Thema Gebet, begeisterte die Anwesenden. Darüber hinaus bereicherte die musikalische Darbietung Mevlüt Yasats das Programm. Die kurzen Sketche von Mehmet Pugar sorgten ebenfalls für großen Beifall.

Dann begann Sebahattin Ucars Vortrag zum Thema Gebet. Sebahattin Ucar begann seinen Vortrag mit der Frage „warum müssen wir beten?“. „Das Gebet ist das Gebot Allahs. „Ich erschuf die Menschen und die Dschinn, damit sie mir dienen“, „Jede Seele wird den Tod kosten“, „Dann werdet ihr zu mir zurückkehren“, heißt es im Koran. Während eines Gesprächs mit seinen Gefährten machte Muhammad (saw) auf die Bedeutung der täglichen Gebete aufmerksam, die sich über den gesamten Tag erstrecken. Jedes Gebet hat eine besondere Bedeutung“, sagte Ucar.

Nach dem lehrreichen Vortrag fand die Veranstaltung mit einem Abschlussgebet von Ramazan Gülmez ein Ende. (fy)

[supsystic-social-sharing id="1"]