Pressemitteilung

„Kurban ist Anlass für das Gute“

24. Oktober 2012

„Das Opfern wird in vielen Gesellschaften und Religionen seit dem Propheten Adam (as) bis in unsere Tage als ein Gottesdienst oder als ein Ritual in verschiedenen Formen praktiziert. Für uns Muslime ist es Ausdruck unserer Dankbarkeit, unserer Hinwendung und Ergebenheit zu unserem Herrn. Wir bekennen unsere menschliche Schwäche, indem wir unserem erhabenen Schöpfer Opfer darbringen. Zu den Weisheiten dieses Gottesdienstes gehört es, dass wir das Fleisch der Opfertiere mit Armen, Freunden und Verwandten teilen. Denn es macht uns glücklich, wenn wir an den Festtagen unsere Freude und unser Glück mit anderen teilen können. Je glücklicher wir sind, desto mehr veranlasst uns dies wiederum dazu, noch mehr zu teilen. Während den Tagen des Kurbanfestes wird Allahs Gruß verbreitet. In der Gemeinschaft erleben wir die Einheit Allahs. Das Gefühl des Wohlbehagens und die lebendige Freude, eine Gemeinschaft zu sein, teilen wir nicht nur mit den Muslimen, sondern mit allen Menschen, mit denen wir zusammenleben und motivieren alle, Gutes zu tun.

Aber unsere Opfergaben geben wir nicht nur an Arme und Nachbarn in unserer unmittelbaren Umgebung. Mit großem Aufwand organisieren wir als Gemeinschaft eine weltweite Kurbankampagne. Der Bekämpfung der Not in der Welt kann natürlich nicht das einzige Ziel des Kurbanprojektes sein. Zweck und Absicht dieses selbstlosen Engagements ist es, weltweit Solidarität, Geschwisterlichkeit, Verständigung, Gemeinschaft und Einigkeit insbesondere unter den Muslimen herzustellen. Kurzum: Die Kurbankampagne ist ein Teil des Umma-Projekts. Denn wir wissen, dass dort, wo Menschen sind, Streit und Auseinandersetzung, ja sogar Krieg herrschen können. Aber es liegt in der Hand von uns Menschen, Schwierigkeiten zu überwinden, Gemeinschaft und Einigkeit herzustellen und Toleranz zu fördern. Unsere Ziele können wir nur erreichen, wenn wir dem Teilen Vorrang geben, Neid, Eifersucht und Misstrauen aufgeben, einander mit Toleranz begegnen, der Vernunft folgen und unserer Verantwortung gerecht werden, ganz im Lichte der Offenbarung. Eben hierfür ist die Kurbankampagne ein guter Anlass.

Es gilt, das Kurbanfest in dem Bewusstsein zu erleben und erleben zu lassen, dass das der Kurban zwar ein Gottesdienst, aber darüber hinaus auch unser Beitrag für die weltweite Gemeinschaft sowie ein Schritt in Richtung zur Einheit der Muslime ist. Mit diesen Gedanken und Gefühlen beglückwünsche ich im Namen unserer Gemeinschaft alle unsere Geschwister zum Kurbanfest. Möge das Kurbanfest der Umma und der gesamten Welt Frieden und Wohlergehen, Segen und Zufriedenheit bringen.“

[supsystic-social-sharing id="1"]