Gemeinschaft

„Nacht der Brüderlichkeit“ in Belgien

28. Februar 2008

An der Veranstaltung nahmen neben 1500 Gästen zudem der BIF-Vorsitzende M. Zeki Bayraktar, der stellvertretende Vorsitzende der IGMG-Jugendabteilung Bayram Kilic, Halim İnam und der Konsul Fuat Tanlay teil. Das Programm wurde vom Mitarbeiter des IGMG-Radio IGMGfm, Murat Gencay, geleitet.

Der Jugendverbandsvorsitzende der BIF, Lütfi Dumlupinar, informierte die Gäste in seiner Begrüßungsrede über die Arbeiten des Jugendverbandes. Er gab bekannt, dass beim Trinkwasserprojekt in Mosambik bereits 40 von den geplanten 70 Wasserquellen ausgegraben wurden. Das Projekt ist eines der erfolgreichsten Projekte, das unter der Zusammenarbeit des Jugendverbands und der Frauenabteilung organisiert wurde.

Der BIF-Vorsitzende Zeki Bayraktar sagte unterdessen, dass es um die Auslebung „wahrer“ Brüderlichkeit gehe und gab als Beispiel die Opfertierkampagne, den Zekat- und Fitrafond und das Trinkwasserprojekt in Mosambik an, die die helfende Hand der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs für alle arme und bedürftige Menschen auf der Welt sind.

Der Großkonsul der Türkei, Fuat Tanlay, appellierte an die türkische Gemeinschaft in Belgien und drückte seine Freude über die Brüderlichkeit aus, die er hier unter seinen Staatsangehörigen beobachte. Tanlay forderte auf, dass der Bund unbedingt erhalten bleiben soll. „Denn in der Gemeinsamkeit ist die Kraft und Einheit“, so Tanlay weiter.

Im Laufe der Nacht unterhielten insbesondere die Gedichte und Gesänge die Zuhörer, die von Ömer Korkmaz und Ahmet Tetik vorgetragen wurden.

Murat Kadam

[supsystic-social-sharing id="1"]