Freitagspredigt

Barmherzigkeit für alle Welt

17. Dezember 2015 Koran Tasbih Grün
Koran Tasbih Grün

Verehrte Muslime!
Am kommenden Dienstag feiern wir den Jahrestag der Geburt unseres Propheten Muhammad (s). Möge dieser Tag gesegnet sein!

Liebe Geschwister!
Als unser geliebter Prophet auf die Welt kam, herrschten Gewalt, Unterdrückung und Ungerechtigkeit. Neugeborene Mädchen wurden lebendig begraben und das Haus Allahs, die Kaaba, mit Götzen gefüllt. Allah gab unserem Propheten die Aufgabe, die Menschen zum Glauben einzuladen: „Und wir entsandten dich fürwahr als eine Barmherzigkeit für alle Welt.“[1]

Unser Prophet selbst, der von ihm überbrachte Wahy, sein gesamtes Leben und Wirken sind Beispiel und Segen für die gesamte Menschheit. Die Schwachen in Mekka wurden gnadenlos unterdrückt. Die barmherzige Botschaft unseres Propheten gab ihnen Kraft. Erhobenen Hauptes konnten sie vor Abû Dschahl und Abû Lahab treten und sich der Unterdrückung widersetzen. So wurde Mekka zu einer Gesellschaft, die ihre schlechten Gewohnheiten vollständig ablegte.

Verehrte Muslime!
Erinnern wir uns auch an die Stämme Aws und Hazradsch aus Medina. Obwohl sie sich jahrelang zu Unrecht gegenseitig bekriegten, machten sie Hunderte Muslime aus Mekka zu ihren Geschwistern. Unser Prophet hat als ein Prophet der Gnade nicht nur der Unterdrückung durch Tyrannen Einhalt geboten, sondern sogar ungerechte Menschen barmherzig behandelt.

Liebe Geschwister!
Des beste Weg, des Propheten zu gedenken, ist es, eine aufrichtige Gemeinschaft zu sein. Nur dann hat das Singen von Ilahis und Marsiyas oder die Rezitation von Koranversen einen Sinn. Um diesem Tag die ihm gebührende Bedeutung zu verleihen, sollten wir uns an folgende Koranverse erinnern: „Wer dem Gesandten gehorcht, der gehorcht Allah.“[2] und „Sprich: »Wenn ihr Allah liebt, dann folgt mir. Dann wird euch Allah lieben und euch eure Sünden verzeihen«.“[3]

Verehrte Muslime!
Wenn wir in unserer eigenen Person, in unseren Familien, in unserem Umfeld und in jedem Bereich der Gesellschaft die segensreichen Eigenschaften unseres Propheten wiedererkennen wollen, müssen wir zeigen, dass wir seiner Sunna folgen. Wir müssen unsere Lebensweise im Einklang mit seinen ethischen Prinzipien und seinem Ahlâk gestalten.

Wir sollten den Menschen mit Ahlâk, Liebe und Achtung begegnen, um ihnen den Segen zeigen können, den der Prophet aller Welt gebracht hat. Wenn wir alle Bereiche unseres Lebens in Übereinstimmung mit dem Islam gebracht haben, sollten wir nicht vergessen, dass der Segen, den Allah durch seinen Gesandten auf die Welt herab sandte, auch uns mit einschließen wird. Genauso wie er die Alten, Kinder, Bedürftigen, Unterdrückten und Benachteiligten beschützte, und gerecht und vertrauenswürdig war, müssen auch wir uns bemühen, seinem Weg folgen. Hilfe und Erfolg kommen von Allah.

[1] Sure Anbiya, 21:107
[2] Sure Nisâ, 4:80
[3]Sure Âl-i İmrân, 3:31