Gemeinschaft

Berliner Jugend erkundet die Geschichte ihrer Stadt

08. November 2007

Eine Gruppe von 24 Mädchen und jungen Frauen der IGMG-Jugend und des Instituts für Islamische Wissenschaften hatten die Gelegenheit an einer Führung des meist besuchten Museums in Deutschland teilzunehmen.

Das im Jahre 2001 eröffnete Museum brach mit einer Besucherzahl von 715 000 Besuchern am Ende des Jahres einen Rekord. Das Museum, das die jüdische Lebensweise und ihre Sitten zeigt, konzentriert sich mehr auf die Geschichte der Juden in Deutschland. Die Leiterin der Jugend der Berliner IGMG-Frauenabteilung, Hava Tüter, sagte: „Wir als Jugendkommission möchten die Geschichte Berlins besser kennenlernen. Deshalb möchten wir solche Besuche regelmäßig etwa alle zwei Monate anbieten. Unser Ziel ist es, unseren in Berlin lebenden Mädchen und jungen Frauen bedeutende historische Orte und Personen näherzubringen, um somit ihr Allgemeinwissen zu fördern.“