Gemeinschaft

Berliner Pilger sind aus den heiligen Stätten zurückgekehrt

04. Januar 2008

Die Pilgergruppe des IGMG-Regionalverbandes Berlin ist nun vollzählig zurückgekehrt. Sie wurden vom Verbandsvorsitzenden, Siyami Öztürk, und den Familienangehörigen der Pilger mit Rosen in den Händen freudig am Berliner Flughafen Tegel empfangen.

Auf den Gesichtern der Pilger konnte man die Freude und den Wehmut zugleich ablesen. Freude, weil sie von ihren Familien sehnsüchtig erwartet wurden. Wehmut, weil sie die gesegneten Stätte Mekka und Medina verlassen mussten. Der Leiter der Pilgergruppe, Orhan Sari, teilte am Flughafen mit, dass sie eine schöne Pilgerreise gemacht haben. Daraufhin bedankten sich die Pilger bei der IGMG für die gute Hadschorganisation und für den gefühlvollen Empfang.

Unterdessen sind die Pilger der zweiten Berliner Reisegruppe, die für zwei Wochen in die heiligen Stätten gereist waren, auch zurückgekehrt. Auch sie wurden vom Regionalverbandsvorsitzenden, Siyami Öztürk, und anderen Vorstandsmitgliedern herzlich empfangen.

[supsystic-social-sharing id="1"]