Gemeinschaft

BIF empfängt belgische Friedensaktivisten

11. Juni 2010

Von Inge Neels und Griet Deknopper, die sich dem Hilfskonvoi nach Gaza angeschlossen hatten, konnte man nach dem Angriff des israelischen Militärs auf die Hilfsflotte lange Zeit keine Nachricht erhalten. Sie wurden in Israel festgehalten, verhört und nach dem Einschreiten der Türkei schließlich freigelassen.

Am Zaventem Flughafen in Belgien wurden die beiden Friedensaktivisten von ihren Familien, von den Vertretern der Islamischen Föderation Belgien (BIF) Mustafa Akyüz und Murat Kadam, Vertretern anderer Organisationen und von der Presse empfangen. Mustafa Akyüz bedankte sich bei ihnen für ihren heldenhaften Einsatz und überreichte ihnen einen Blumenstrauß.

Auf Anfrage der Presse schilderten Inge Neels und Griet Deknopper ihre Erlebnisse. Ihre Augenzeugenberichte wurden mit großer Aufmerksamkeit mit verfolgt. Sie legten die Schwierigkeiten, denen sie begegneten, die angsterfüllten Momente und die Behandlung, die sie von den israelischen Soldaten erfuhren dar. Sie teilten mit, dass die Verletzten auf dem Schiff nicht sofort behandelt wurden und lange auf Hilfe warten mussten. Ihre einzige Absicht sei die Überbringung von Hilfsgütern in den Gazastreifen gewesen, betonten Neels und Deknopper. (fy)

[supsystic-social-sharing id="1"]