Gemeinschaft

Deutschland-Rundreise der IGMG-Jugendabteilung Norwegen

04. April 2011

Das erste Zielt der Reise war Düsseldorf, wo die Gruppe die Altstadt besichtigte und den Fernsehturm besuchte. Anschließend wurde die Tugra-Moschee in Gelsenkirchen aufgesucht. Dort wurde die Gruppe von der örtlichen Jugendabteilung willkommen geheißen und über Aktivitäten und Tätigkeiten des Tugra-Kulturzentrums informiert.

In Essen besuchten die Jugendlichen den Limbecker Platz. Anschließend machten sie einen Rundgang durch den botanischen Garten der Bochumer Ruhr-Universität. Auf dem Universitätsgelände führte sie der Weg auch in den Uni-Gebetsraum, von dem sie angenehm überrascht waren. Die Reisegruppe nutze ferner die Gelegenheit, um den Friedhof für Muslime in Schonnebeck zu besuchen,und für die Verstorbenen Bittgebete zu sprechen.

Ihr Freitagsgebet betete die Gruppe in der Moschee in Duisburg-Marxloh. Anschließend wurden sie von der Jugendabteilung der Haci Bayram Veli Moschee  in Duisburg-Hochfeld empfangen und nahmen an dem für sie organisierten Treffen teil.

Im Rahmen des Deutschlandaufenthalts wurde auch die IGMG-Zentrale in Kerpen besucht. Dort wurden die Jugendlichen durch die verschiedenen Abteilungen geführt und lernten die Tätigkeitsbereiche kennen. Der nächste Stopp war in Köln, wo die Jugendlichen den Kölner Dom besichtigten.

In Dortmund kamen sie mit den Jugendleiterinnen des Regionalverbands Ruhr-A zusammen und tauschten Erfahrungen aus. Nach einer Besichtigungstour durch Dortmund beendete die norwegische Jugendabteilung ihre Deutschland-Rundreise mit einem Besuch im Bergkamener Mädcheninternat.  (fy)

[supsystic-social-sharing id="1"]