Pressemitteilung

Durchsuchungsaktionen sind verzweifelte Versuche, die IGMG zu kriminalisieren

02. Dezember 2009

Als verzweifelten Versuch, die IGMG zu kriminalisieren, bezeichnete der Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs, Oğuz Üçüncü, die heute gegen die IGMG gerichteten Durchsuchungsmassnahmen: „Die Staatsanwaltschaft hat am heutigen Tage mit fadenscheinigem Vorwand zum wiederholten Mal innerhalb kürzerer Zeit Räumlichkeiten der IGMG durchsucht. Auch die aktuelle Aktion wird nichts daran ändern, dass sich die Vorwürfe gegen die islamische Religionsgemeinschaft IGMG als haltlos erweisen werden. Dennoch geben wir unserem Bedauern Ausdruck, dass mit solchen medial begleiteten Aktionen einer Stigmatisierung der Muslime im Allgemeinen und der IGMG im Besonderen weiterer Vorschub geleistet wird,“ so Üçüncü.

„Trotz der Tatsache, dass von den Verantwortlichen die Grenzen von rechtstaatlichem Handeln angetastet werden, wird sich die IGMG von ihrem Kurs, die legitimen Interessen der Muslime auch in Zukunft aufrichtig zu vertreten, nicht abbringen lassen,“ sagte Üçüncü abschliessend.

[supsystic-social-sharing id="1"]