Pressemitteilung

Eine gesegnete Berât-Nacht

12. Juni 2014

„In der fünfzehnten Nacht des Monats Schabân werden Bittgebete angenommen. Wir sollten dafür beten, dass sich die uns mit Schmerz erfüllenden Zustände in der islamischen Welt zum Guten wenden“, sagte der Vorsitzende der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG), Kemal Ergün anlässlich der Berat-Nacht. Ergün weiter:

„Alles Lob gebührt Allah dem Erhabenen, der uns eine weitere Berat-Nacht schenkt. Wir erflehen von unserem Herrn, er möge diese Nacht für die gesamte islamische Welt und die ganze Menschheit mit Segen erfüllen.

In dieser Nacht, in der Allah mit seiner Barmherzigkeit und Gnade seinen Dienern die Tore der Vergebung gänzlich öffnet, nimmt er die Bittgebete der Gläubigen an, vergibt ihnen ihre Sünden, und belohnt die in dieser Nacht verrichteten Gottesdienste um ein Vielfaches mehr als sonst. So wird diese Nacht für die Gläubigen eine Nacht des „Freispruchs“.

Daher kommt es für uns Muslime nun darauf an, den Tag vor dieser Nacht, den Tag nach dieser Nacht und die Nacht selbst, in bester Weise zu nutzen. Wir sollten auch die Situation derjenigen Muslime vor Augen halten, die sich in Syrien in einem anhaltenden Bürgerkrieg befinden, in Arakan, wo sogar ihre Existenz geleugnet wird, in Lagern gefangen gehalten werden, und in Zentralafrika einem Massenmord ausgesetzt sind. Vor diesem Hintergrund sollten wir in unseren Bittgebeten Frieden für die ganze Welt und Glückseligkeit für die Menschheit erflehen.

In dem Koranvers „šwir haben ihn (den Koran) in einer gesegneten Nacht herabgesandt‘ ist die Berat-Nacht gemeint. Der Vers „šüber alle Dinge, in denen Weisheit ist, wird in dieser Nacht entschieden‘ gibt uns zu verstehen, dass diese Nacht nur für sie geltende, besondere Eigenschaften besitzt. Um diejenigen zu unterstützen, die die Berat-Nacht mit Gottesdiensten verbringen, schickt Allah seine Engel herab. Den Menschen wird Gnade erteilt. Nur jene, die Vater und Mutter verletzen, Hass säen und solche, die beharrlich sündigen, können von dem Segen dieser Nacht nicht profitieren.

Einerseits verspüren wir einen Höhepunkt der Freude und Heiterkeit in diesen Tagen, in denen wir uns dem Monat Ramadan nähern. Anderseits sind wir traurig über den beklagenswerten, schmerzlichen Zustand, in dem sich die islamische Welt befindet. Unser Bitte und unser Flehen wird sein, dass Allah in dem neuen Jahr, welches mit der Berat-Nacht beginnt, die Muslime in eine Welt voller Glückseligkeit führt und sie vor jeder Art von Unheil und Unglück beschützt.“

[supsystic-social-sharing id="1"]