Vorstand

Ergün: „Das Ramadanfest schenkt uns Trost”

22. Mai 2020
Pressemitteilung

„In den vergangenen Monaten ist uns bewusster geworden, wie wertvoll die Moscheen für uns sind. Nun gilt es, sich umso mehr für sie einzusetzen“, so Kemal Ergün, Vorsitzender der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG), anlässlich des Ramadanfestes. Kemal Ergün weiter:

„Wir danken Allah, dass wir erneut ein Ramadanfest erleben dürfen. Diese Festtage sind für Muslime eine Zeit der Solidarität und Geschwisterlichkeit. Vor allem jetzt, in diesen schwierigen Wochen und Monaten, ist Zusammenhalt und Trost wichtiger denn je.

Kaum einer hat je einen Ramadan erlebt wie diesen. Es war ein schwermütiger Ramadan, ein Monat ohne Iftar-Einladungen, ohne Tarâwîh-Gebete. Am meisten haben wir die Gemeinschaft in den Moscheen vermisst. Die Pandemie der vergangenen Monate hat sicherlich dazu beigetragen, dass uns bewusster geworden ist, wie wichtig die Moscheen für uns sind.

Nun ist die Zeit des Zusammenhalts und der Solidarität. Es gilt, sich noch mehr für die Moscheen einzusetzen, damit diese gesegneten Orte, die von so großer Bedeutung für die kommenden Generationen sind, bestehen bleiben und ihre Dienste fortsetzen können.

In diesem Sinne gratulieren wir all unseren Geschwistern ganz herzlich zum Ramadanfest und wünschen ihnen Gesundheit, Wohlbefinden und Frieden.“