Pressemitteilung

Europawahl – Für Menschenwürde und gegen Rassismus

24. Mai 2019
Pressemitteilung

„Wer nicht zur Wahl geht, verpasst nicht nur eine wichtige Chance, sondern stärkt mit seinem Fernbleiben auch Islamfeinde“, erklärt Bekir Altaş, Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG), anlässlich der Europawahl. Bekir Altaş weiter:

„Wir werden bei dieser Europawahl darüber entscheiden, in welche Richtung Europa geht. Wir haben die Wahl zwischen einem demokratischen und offenen Europa und einem Europa der Abschottung und des nationalistischen Denkens. Es geht also um eine elementar wichtige Zukunftsfrage – und wir legen mit unseren Stimmen die Weichen. Deshalb ist jeder Wahlberechtigte aufgefordert, mit seiner Stimme die demokratischen Kräfte zu unterstützen.

Wer hingegen nicht zur Wahl geht, verpasst nicht nur eine wichtige Chance, sondern stärkt maßgeblich das rechte Lager, das fast überall in Europa seit Jahren immer mehr an Einfluss und Macht gewinnt. Es ist höchste Zeit, diesen Trend zu stoppen.

Insbesondere wir Muslime sind aufgefordert, an die Wahlurnen zu gehen. Denn, wenn wir von Rechtspopulismus und Rechtsextremismus reden, ist damit nahezu immer auch Islamfeindlichkeit gemeint.

In vielen EU-Ländern regieren sie bereits mit: in Ungarn, in Polen oder Italien – bis zuletzt auch in Österreich. Bei dieser Europawahl schicken sie sich an, noch mehr Einfluss zu gewinnen. Das muss verhindert werden. Weisen wir die AfD, die FPÖ, die Lega Nord und wie sie sonst heißen in die Schranken. Es liegt an uns, mit dazu beizutragen, diesen islamfeindlichen Spuk endlich zu beenden.“