Gemeinschaft

Familienbildungsseminar in Alpes-Annemasse

29. Januar 2010

Der Gemeindeentwicklungsvorsitzende Yusuf Çakır, der Religionsgelehrte Sebahaddin Uçar und die Nascheed-Gruppe Hilal sorgten für ein spirituelles Ambiente auf der Veranstaltung.

Die Veranstaltung begann mit der Eröffnungsrezitation von İsrafil Kızıldağ aus der Gemeinde Annemasse. Danach wurden die Zuschauer über den Programmverlauf informiert. Der Gemeindevorsitzende Ömer Yılmaz hielt eine kurze Begrüßungsrede und bedankte sich bei den Helfern für die Organisation der Veranstaltung.

Daraufhin nahm der Gemeindeentwicklungsvorsitzende Yusuf Çakır das Wort und hielt eine Ansprache, in der er den Akzent auf die Jugendlichen setzte. Er sagte, dass es von Vorteil sei solche Veranstaltungen zu organisieren, um den Jugendlichen entgegenkommen zu können. Außerdem bedankte er sich bei den Teilnehmern.

Im weiteren Verlauf der Veranstaltung trugen Ismet Taşdelen ein Nascheed und  Mustafa Taştan ein Gedicht über den osmanischen Sultan Abdulhamit vor, was bei den Teilnehmern großen Anklang fand.

Sebahaddin Uçar ging auf die Wichtigkeit und auf die Bedeutung der Familienbildungsseminare ein. Er zählte die Verantwortung der Ehepartner füreinander auf und unterstrich, dass es von großer Bedeutung sei, dass die Ehepartner ihre Verantwortungen gewissenhaft erledigen. Vertrauen, Respekt, Toleranz und die Kommunikation untereinander seien elementare in einer Beziehung. Uçar gab in seinem Vortrag Ratschläge und Tipps für ein harmonisches Familienleben. Am Ende beantwortete er die bestehenden Fragen der Teilnehmer.

Für das musikalische Rahmenprogramm sorgte die Nascheed-Gruppe Hilal, die großen Beifall erhielt. Die Veranstaltung endete mit der Koranrezitation von Necmetttin Tamtürk, einem Gruppenmitglied der Nascheed-Gruppe Hilal. (ke)

[supsystic-social-sharing id="1"]