Gemeinschaft

Frauenabteilung der Region Ruhr A wählt ihre Finalistinnen

29. März 2006

Die Veranstaltung begann mit einer Koranrezitation von Tuba Köklü und der Grußwortrede von Hülya Uslubaş, der Regionalverbandsvorsitzenden der Bildungskommission der Frauenjugendabteilung. Dann trat eine Mädchengruppe aus der Gemeinde Marl auf und trug Bittgebete aus dem Koran vor. Bevor die Rezitationen anfingen, erinnerte die Vorsitzende der Abteilung für Bildung, Seher Erol, an die Regeln des Wettbewerbs. Bewertet wurden die Rezitationen von Hicret Erdoğmuş, Emine Ersoy, Hatice Ocak und Sümeyra Kavraş aus der Jury.

In der Kategorie der Junioren traten 15 Teilnehmerinnen in den Altersgruppen 10-13 Jahre aus 15 Gemeinden gegeneinander an. Im Anschluss daran lauschten die Zuschauer der Koranrezitation von Birsen Tozlu, Koranrezitatorin aus der Türkei, die von der Ansprache der Frauenabteilungsvorsitzenden der Region Ruhr A, Cahide Yilmaz, gefolgt wurde.

Zudem bereicherte die Jugendgruppe des Islam-Colleges mit islamischen Gesängen und den schönsten Namen Allahs das Programm. Die Kategorie der Senioren in den Altersgruppen 14-18 Jahre bildeten 15 Teilnehmerinnen aus 15 Gemeinden. Nach den Rezitationen hielt Rabia Yılmaz, eine Theologin aus der Türkei, eine Rede zur Bedeutung der Veranstaltung.

Die Gewinnerinnen wurden von der regionalen Frauenabteilungsvorsitzenden der Irschad-Abteilung, Betül Özbay, verlesen. Unter den Junioren wurde Sümeyye Karahan aus der Gemeinde Aksemseddin in Oberhausen Erste, Büşra Şaylı aus Gelsenkirchen-Hassel Zweite und aus Dortmund-Derne Hilal Azer Dritte.

In der Kategorie der Senioren erhielt Betül Pür aus der Gemeinde Anadolu in Dortmund den ersten Platz, gefolgt von Büşra Sarac aus der Erkenschewig Gemeinde und Havva Alkan aus der Bönen Gemeinde.

Nachdem die Präsente an die Gewinnerinnen und übrigen Teilnehmerinnen überreicht wurden, endete das Programm mit der Abschlussrezitation von Betül Pür. (sb)

[supsystic-social-sharing id="1"]