Frauenorganisation

Frauenabteilung Ruhr A setzt Aktivitäten fort

25. Dezember 2009

Die Informationsveranstaltung für Erzieherinnen der Grund- und Jugendkurse des Regionalverbands Ruhr A begann mit Feyza Sahins Koranrezitation. Nach der Begrüßungsrede der Regionalverbandsvorsitzenden Havva Yazici gab Nimet Bolat ein bildungsthematisches Seminar. Anschließend wurden die Erzieherinnen der Grund-und Jugendkurse über das Arbeitsjahr 2009/2020 informiert. Dem folgte ein von Feyza Sahin vorbereitetes Seminar über die Bedeutung von Ehrgeiz und Geduld für den Bildungserfolg.


Treffen der Gemeindevorsitzenden der Frauenabteilung des Regionalverbands Ruhr A

Im IGMG-Regionalverband Ruhr A kamen die Gemeindevorsitzenden der Frauenabteilung in der Gelsenkirchener Tugra Moschee zusammen. Nach der Eröffnungs-Koranrezitation hielt Havva Yazici eine Begrüßungsrede und gab allgemeine Informationen. Anschließend stellte die Jugendvertreterin Saniye Yanaz das „Hira-Projekt“ vor. Ziel des Projektes sei es Jugendleiter auszubilden. Dafür sei erforderlich, dass aus jeder Gemeinde eine Person teilnimmt. Saniye Yanaz bat um finanzielle und moralische Unterstützung für das Projekt.

Desweiteren gab der regionale Vorsitzende für Gemeindeentwicklung Harun Çaylan ein Seminar. Handbücher für die Gemeindevorsitzenden und CDs über Gemeindeentwicklung müssten in jeder Gemeinde zur Verfügung gestellt werden, betonte Çaylan. Die drei wichtigsten Schritte zum Erfolg seien Glaube, Strebsamkeit und Gottvertrauen, sagte er ferner.

Anschließend ergriff der Verantwortliche für die Opfertierkampagne Ahmet Yazici das Wort und gab Informationen zu der Kampagne. Danach wurden den Vertretern der Gemeinden Gelsenkirchen-Hassel und Gelsenkirchen-Resse Geschenke überreicht, weil diese die meisten Zakat und Fitra-Spenden gesammelt hatten.

Nach dem Seminar „Kindererziehung im Islam“ fand die Veranstaltung mit einer Koranrezitation und einem Abschlussgebet ein Ende. (fy)

[supsystic-social-sharing id="1"]