Gemeinschaft

Fußballturnier und Wohltätigkeitsbasar der Jugend in Hersbruck

12. August 2009

Unter den Organisatoren waren auch der Gemeindevorsitzende Vedat Arık sowie der Leiter der Jugendabteilung Hersbruch Osman Gündoğan. Der Sieger des vergangenen Koranwettbewerb, Muhammet Topçu, eröffnete die Veranstaltung mit einer Koranrezitation. Anschließend begann das Turnier, das an den Gebetszeiten mit einem offen vorgetragenen Gebetsruf eingeleitet wurde. Nach Arıks Eröffnungsrede nahm sich der Regionalverbandsvorsitzende Bilal Demiroğlu das Wort und unterstrich darin die Bedeutung der Brüderlichkeit. Er wünsche sich, dass die fairste Mannschaft das Turnier gewinnen möge.

 

An dem Fußballturnier nahmen insgesamt zwölf Mannschaften teil. Den ersten Platz belegte dabei die IGMG-Mevlana-Moschee aus Würzburg. Während die DITIB-Moschee aus Röthenbach zweiter wurde, schaffte es die Jugend aus Weissenburg auf den dritten Platz. Den Fair-Play-Preis gewann Nürberg Kervan.

Die Organisation, die unter der Leitung Murat Gündoğans stattfand, wurde von den Gästen gelobt. Die Gemeinde habe die Herausforderungen bestens gemeistert.

 

Der Moscheevorstand erklärte, dass die Veranstaltung keineswegs nur aus einem Fußballturnier bestand. Auch die Familien hätten miteinander einen schönen Tag verbracht und an sozialen Aktivitäten teilgenommen. Außerdem bedankten sie sich bei den anderen Gemeinden aus der Umgebung, die die Hersbrucker bei ihrer ersten großen Veranstaltung unterstützt haben. Dass zwei DITIB-Gemeinden aus Lauf und Röthenbach ebenfalls an dem Turnier teilgenommen haben, habe auch die Brüderlichkeit und den Dialog gestärkt. Darüber hinaus bedanke man sich beim Regionalverbandsvorsitzenden Bilal Demiroğlu und seinem Vorstand für ihre Teilnahme. Man sei froh darüber, dass die heitere Atmosphäre auch nach dem Ende des Turnieres fortgeführt wurde und schöne Gespräche zustande kamen. Dies habe erinnernswerte Momente hinterlassen.

[supsystic-social-sharing id="1"]