Gemeinschaft

Gedenkveranstaltung anlässlich der Geburt des Propheten in Bremen

08. Mai 2010

Die Veranstaltung fand in der größten Halle Bremens – der Stadthalle Arena – statt und wurde mit einer Koranrezitation eröffnet.

Die Eröffnungsrede wurde von dem IFB-IGMG- Regionalverbandsvorsitzenden Zeki Başaran gehalten. Başaran sagte, dass die Welt auf die muslimische Zivilisation angewiesen sei.

Er fügte hinzu: „Deine Absicht ist unsere Absicht, dein Weg unser Weg, du bist ausgewandert, hast eine Moschee errichtet und eingeladen. Das haben wir auch gemacht. Wir haben eine Gemeinde gegründet und die Umma organisiert.“

Daraufhin nahm der Bremer Schura-Vorsitzende Mustafa Yavuz das Wort und sagte: „Heute ist ein wichtiger Tag. Die Welt wurde dem  Propheten (saw) zuliebe erschaffen. Lasst uns bemühen nach seiner Sunna, die er uns als Erbe hinterlassen hat, und nach den Richtlinien des Korans zu leben.“

Der IGMG-Generalsekreter Oğuz Üçüncü bedankte sich in seiner Rede bei den Bremer Organisatoren. „Ihr, die ihr den Propheten liebt und ihr, die ihr den Koran liebt, möge Gottes Gefallen auf euch sein, weil ihr dieses schöne Ambiente in diesen Räumlichkeiten geschaffen habt.“

Desweiterhin trug die Musikgruppe „Tevazu“ beliebte Nascheeds auf der Bühne vor. Der Bremer Kinderklub blieb auch nicht zu kurz und trug den Tanz der Derwische vor.

„Ich sehe diese Tage als die Festtage der Umma“

Der Redner des Tages Prof. Dr. Salim Öğüt gab preis, dass diese Einladung die schönste Einladung in seinem Leben sei.

Öğüt erinnerte an den Hadis des Propheten: „Ich hinterlasse euch zwei Dinge, die ihr in Gewahrsam halten solltet. Den Koran und die Sunna des Gesandten Gottes. Wenn ihr euch an diesen beiden Dingen festhaltet, so werdet ihr unter den Rechtgeleiteten sein.“ Weiterhin sagte er, dass es von Dummheit oder Untreue zeuge, den Koran von der Sunna zu trennen.“

Die Frauenabteilung bereicherte die Veranstaltung mit einem Auftritt von 40 Kindern aus dem Kinderklub. Die Kinder erhielten einen großen Beifall von Seiten der Zuschauer.

In dem zweiten Teil der Veranstaltung wurde die Maide-i Koranveranstaltung vollzogen. Als erstes wurde der Hafiz Ishak Danış auf die Bühne gebeten und trug aus dem Koran vor. Anschließend wurde der ägyptische Koranvirtuose Muhammed Buhayri auf die Bühne gebeten, um wunderbare Verse aus der Botschaft Gottes vorzutragen.

Am Ende der Veranstaltung gab es eine Umra-Verlosung. Die Veranstaltung, die von Ömer Bektaş und Hüseyin Inceler moderiert wurde, endete mit einem Abschlussgebet von Mehmet Efe aus Medina. (ke)

[supsystic-social-sharing id="1"]