Gemeinschaft

Gedenkveranstaltung in Berlin zu Ehren Muhammads (saw)

16. Mai 2009

Bei der von Nazmi Gödelek und Mustafa Kapla moderierten Veranstaltung kamen die Berliner Gemeindemitglieder in den Genuss eines abwechslungsreichen Abends.

Die Veranstaltung wurde durch eine Koranrezitation vonseiten Sezai Çakans eröffnet. Im Anschluss daran ergriff der Regionalverbandsleiter, Siyami Öztürk, das Wort und unterstrich die außerordentliche Persönlichkeit des Propheten Muhammad (saw), die jedem als Vorbild diene.

„Unser geliebter Prophet, Muhammad (saw) war ein liebevoller Vater, Ehepartner, Freund und Führer zugleich. Daher dient er uns vielfach als Vorbild in dieser stark globalisierten Welt. Denn nur durch die Wahrnehmung unserer eigenen Kultur, Religion und Sprache können wir heute unsere eigene Identität bewahren“, sagte Öztürk weiter.

Nach einer Diashow über die Lebensgeschichte Muhammads (saw) hielt der IGMG-Vorsitzende, Yavuz Çelik Karahan, eine kurze Begrüßungsrede. Er sagte: „Seine geliebte Frau Aischa (ra) schildert die Persönlichkeit unseres geliebten Propheten so: „Sein Charakter war der des Korans. Er überbrachte der Menschheit die Botschaft Gottes auf wunderbare Weise. Dies geschah dadurch, dass er neben Gottesfurcht zudem Liebe zu Menschen besaß.“ Wir haben nun die Aufgabe, die Botschaft des Propheten zu verstehen und sie zu verinnerlichen.“

Im Laufe der Veranstaltung überreichten der IGMG-Vorsitzende, Yavuz Çelik Karahan, und der Vorsitzende des Regionalverbands Berlin, Siyami Öztürk, Esra Akan und Zülal Çelebi ihre Preise. Akan gewann den diesjährigen Wissenswettbewerb, während Çelebi beim Koranrezitationswettbewerb den ersten Platz belegte.

Der eigentliche Redner des Tages war jedoch der Schriftsteller Mahmud Topbaş. Er erinnerte bei seiner Schilderung des Propheten an die Worte Gottes: „Und Wir entsandten dich fürwahr als eine Barmherzigkeit für alle Welt.“ [21:107]. „Seine Barmherzigkeit umfasst alle Menschen, auch solche wie Abu Dschahil, die ihm stets Leid zugefügt haben. Doch Menschen wie der beste Freund des Propheten, der Kalif Abu Bakr machten Gebrauch von dieser Barmherzigkeit und schlugen den wahren Weg ein. Unsere Aufgabe sollte stets diejenige sein, uns zu diesen barmherzigen Menschen zu gesellen.“, sagte Topbaş in seinem Vortrag.

Den zweiten Teil der Veranstaltung schmückten Gesänge der Berliner Sängergruppe sowie ein Gedichtvortrag des kleinen Gemeindemitglieds, Aybike Deniz.

Im zweiten Teil der Veranstaltung bestand aus den Vorträgen verschedener Koranrezitatore n. Nacheinander wurden die mittlerweile bekannten und beliebten Rezitatoren Hasan Sadiki aus dem Iran, Fatih Collak aus der Türkei sowie Abdurrahman Sadien aus Südafrika eingeladen, aus dem Koran zu rezitieren.

Die Veranstaltung endete mit einem Bittgebet durch Orhan Sarı. ( ab)

[supsystic-social-sharing id="1"]