Gemeinschaft

Gedenkveranstaltung zu Ehren des Propheten im IGMG-Regionalverband Rhein-Neckar-Saar

24. Mai 2009

Die vom IGMG-Regionalverband Rhein-Neckar-Saar organisierte Gedenkveranstaltung fand in Mutterstadt statt. Zahlreiche Zuschauer besuchten die Veranstaltung.

Zunächst wurde die Eröffnugsrezitation vorgetragen, ehe Erkan Ergün, PR-Verantwortlicher des Regionalverbandes, die Gästen über den Verlauf des Abends informierte.

Als nächstes begrüßte unter anderem Regionalverbandsvorsitzender Yaşar Cimşit die Zuschauer und bedankte sich für ihre Teilnahme an „dieser wichtigen Veranstaltung“, die im Hinblick auf die Geschehnisse der letzten Jahre noch mehr an Bedeutung gewonnen habe. Die starke Beteiligung würde ein deutliches Zeichen dafür sein, dass Muhammad (saw) nicht nur der „Prophet des Islams“, sondern ein Gesandter Gottes für die ganze Menschheit sei. Ferner betonte Cimşit die Wichtigkeit der Integration. Er erklärte, dass man sich innerhalb des Rechtsstaates unbedingt an die Gesetze halten muss und sich auch um die eigenen Rechte bemühen sollte. Assimilation aber sei keineswegs akzeptabel und dürfe nicht mit Integration verwechselt werden.

Nach der Anrede des Verbandsvorsitzenden wurde Salih Sarac auf die Bühne gebeten, um ein Gedicht vorzutragen, welches die Bedeutung des Tages bestens zum Ausdruck brachte.

Unter den Gästen befand sich auch der Vorsitzende des Islamrats, Ali Kızılkaya, der in einer kurzen Rede die Aktivitäten des Islamrates vorstellte. Anschließend trat ein Kinderchor auf und erfreute die Zuschauer mit Ilahis (rel. Gesänge), was mit starkem Applaus gewürdigt wurde.

Die Veranstaltung fuhr mit der Rede des Leiters der Irschadabteilung, Ahmet Özden, fort. Özden sprach zunächst zum Thema „Familie“ und beendete seine Rede anschließend mit den Worten: „Unseren Propheten zu verstehen, bedeutet ihn als Wegweiser im eigenen Leben zu verstehen. Möge Allah uns ermöglichen, ihn richtig zu verstehen.“

Der Pädagoge Mustafa Öcal begann seine Rede mit einem kurzen Gedicht und erklärte weiter die Bedeutung einer Familie im Islam, ehe er seinen Vortrag mit Zitaten aus der Abschiedspredigt des Propheten Muhammad (saw) abschloss.

Anschließend war der Redner des Tages an der Reihe. Der aus dem mittelanatolischen Konya angereiste Abdurrahman Büyükkörükçü, Absolvent des Instituts für Theologie in Konya und Prediger der Zentralmoschee in Konya, gab sein wertvolles Wissen über den Propheten (saw) weiter. Büyükkörükçüs Vortrag fand großen Anklang bei den Zuhörern.

Gegen Ende der Veranstaltung wurde die Bühne dem Musiker Ufuk Akın überlassen, der einige seiner schönsten Ilahis vor. Danach wurde für das Nachmittagsgebet eine kurze Pause eingelegt, ehe der Höhepunkt der Veranstaltung erreicht war. Abdurrahman Sadien, weltbekannter Koranrezitator aus Südafrika, kam auf die Bühne und sorgte für einen unvergesslichen Abend.

Zum Schluss kam der Regionalverbandsvorsitzende Yaşar Cimşit erneut auf die Bühne und überreichte den Gästen ihre Plaketten. Auch wurde allen Besuchern ein Buch von Prof. Dr. M. Yaşar Kandemir geschenkt, welches vom Propheten Muhammad (saw) handelt. Die Veranstaltung wurde mit einem gemeinsamen Gebet beendet. (bua)