Gemeinschaft

Gemeinsames Morgengebet in der Berliner Ensar-Moschee

14. Februar 2010

In dieser Woche verrichteten die Berliner das Morgengebet gemeinsam in der Ensar-Moschee. Trotz Minusgraden nahmen zahlreiche Berliner an dem Gebet teil.

Nach einer Koranrezitation von Fatih Kücük, Sieger des europaweiten Koranrezitationswettbewerbs, gab Ismail Uzun einen Vortrag über die Beziehungen zu den Eltern. „Allah gebietet im Koran, gut zu den Eltern zu sein. (Nisa 36, Enam 151, Ankebut 8). Auch in Hadisen wird oft darauf hingewiesen, wie wichtig es ist gütig gegenüber den Eltern zu sein.  Ein gutes Verhältnis zu den Eltern zu pflegen gehört zu den Prioritäten des Islams. Unabhängig davon, ob sie gute oder schlechte Menschen sind, müssen wir ihre Rechte achten und respektieren. Wer sie schlecht behandelt, der muss befürchten, dass seine Gottesdienste  nicht angenommen werden. Solange unsere Eltern nicht mit uns zufrieden sind, werden wir es schwer haben Allahs Wohlgefallen zu erlangen. Wir sollten versuchen mit guten Taten das Wohlgefallen unserer Eltern zu erlangen.“

Nachdem im Anschluss an den Vortrag eine heiße Suppe serviert wurde unterhielten sich die Gemeindemitglieder in geselliger Runde bei einer Tasse Tee. (fy)

[supsystic-social-sharing id="1"]