Gemeinschaft

Gesprächskreise in Nordruhr

28. November 2010

Zu Beginn der Veranstaltung rezitierte Mehmet Emin Ay aus dem Koran. Der Vorsitzende der Jugendabteilung, Abdulkerim Işık, begrüßte anschließend die Gäste. Auch der Gemeindeleiter der Detmold Gemeinde Ömer Ayhan richtete das Wort an die Gäste und bedankte sich für ihre Teilnahme. Er teilte mit, dass die Gesprächskreise auch im neuen Jahr fortgesetzt werden.

Der Gastredner Mahmut Toptaş referierte über die „Reinheit der Seele“. Er zog Hadise heran und veranschaulichte seine Darlegungen anhand von Beispielen. Die Anwesenden verfolgten den interessanten Vortrag mit großem Interesse.

„Wir müssen den Koran lesen und verstehen. Jeder, der seine Ohren und sein Herz dem Koran öffnet, wird etwas daraus lernen. Die Sonne ist ein Wunder (Âyat) Allahs. Jede Blume, die ihr entgegenblickt, wird seinen Nutzen aus der Sonne ziehen. Selbst Pflanzen, die hinter Felsen und im Schatten von großen Bäumen liegen, bekommen zeitweise Sonnenlicht“, erklärte Toptaş.

„Der Koran ist das einzige Buch, das dem Leser Freude bereitet, auch wenn ihm die Bedeutung des Gelesenen wegen fehlender Arabischkenntnisse zunächst verschlossen bleibt. Es gibt kein zweites Buch in der Welt, bei dem dasselbe zutrifft“, sagte Toptaş und stellte damit die Besonderheit des Korans dar.

Später wurde für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. Zum Abschluss hatten die Gäste die Möglichkeit, Mahmut Toptaş in einer Frage-Antwort-Runde Fragen zu stellen. (fy)