Pressemitteilung

„Gestatten, Muslim.“ – Islamische Gemeinschaft mit Straßenaktion gegen Vorurteile

20. Mai 2022
Pressemitteilung

Nach zweijähriger Pandemiepause geht die erfolgreiche Straßenaktion „Gestatten, Muslim.“ der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG) am Samstag (21.05.2022) wieder europaweit an den Start. Moscheegemeinden der IGMG errichten an mehr als 200 öffentlichen Plätzen Begegnungs- und Infostände und suchen das direkte Gespräch mit ihren Mitbürgerinnen und Mitbürgern. Die Aktion steht unter dem Motto: Begegnungen schaffen, Vorurteile abbauen.

„Es geht darum, in einem lockeren und ungezwungenen Gespräch, einander näherzukommen, sich gegenseitig kennenzulernen. Viele Menschen neigen dazu, das als ‚unbekannt‘ oder ‚fremd‘ Empfundene, abzulehnen. Dem wollen wir mit unserer Aktion gegensteuern und etwaige Vorurteile auf den Kopf stellen“, erklärt Osman Yusuf, Leiter der Abteilung für Verbandskommunikation der IGMG. Er verweist auf Studien, wonach Vorurteile gegenüber Musliminnen und Muslimen dort am größten sind, wo es die wenigsten Kontakte gibt.

Die Begegnungsaktion „Gestatten, Muslim.“ ist als ein niedrigschwelliges Gesprächsangebot an Bürgerinnen und Bürger konzipiert. Mitglieder muslimischer Moscheegemeinden errichten Stände auf öffentlichen Plätzen und Straßen und sprechen Menschen an. Die Aktion ist eine Einladung zu einem unbekümmerten, offenen Austausch, in der Fragen gestellt und auch Sorgen und Ängste angesprochen werden sollen, sofern die Gesprächspartner Bedarf verspüren.

„Wir wissen aus den Erfahrungen der vorherigen Aktionen, wie erfreut viele Menschen auf das Angebot reagieren. Die Neugier der Menschen ist da, oft aber auch eine mentale Hürde, auf Musliminnen und Muslime zuzugehen. Mit diesem Gesprächsangebot helfen wir, diese Hürde zu überwinden“, so Osman Yusuf weiter.

„Gestatten, Muslim.“ findet seit 2015 statt, dieses Jahr aufgrund der Pandemie-Zwangspause zum sechsten Mal. Geplant sind Begegnungs- und Infostände an mehr als 200 öffentlichen Plätzen. In Deutschland werden Stände unter anderem in Berlin, Hamburg, Hannover, Köln, Frankfurt am Main und München aufgebaut.

Bei den bisherigen Straßenaktionen erreichte „Gestatten, Muslim.“ jeweils rund 200.000 Menschen. Initiiert und konzeptioniert wurde die Aktion „Gestatten, Muslim.“ von der IGMG. Finanziert wird sie ausschließlich aus Eigenmitteln. Durchgeführt wird sie mehrheitlich von ehrenamtlichen Jugendlichen aus den örtlichen Moscheegemeinden.

[supsystic-social-sharing id="1"]