Gemeinschaft

Grußwort zum Ramadanfest des Vorsitzenden der IGMG Yavuz Çelik Karahan

13. November 2004

 

Der IGMG Vorsitzender Yavuz Celik Karahan hat anlässlich des Ramadanfestes ein Grußwort veröffentlicht. Darin heißt es: „Gemeinsam sehen wir mit großer Freude dem Ramadan-Fest entgegen, der ein Ausdruck der Gemeinschaft und Vereinigung, Brüderlichkeit und Solidarität, Freude und Glückseligkeit ist.“

Weiter hieß es: „Ich hoffe und glaube, dass unsere Gottesdienste die wir im Ramadan verrichtet haben uns vor unseren Sünden gereinigt und wir uns dadurch bessern konnten. Jetzt aber haben wir das Ramadanfest erreicht. Diesen besonderen Anlass möchte ich dazu nutzen, allen Muslimen ganz herzlich zum Fest zu beglückwünschen. Ich bitte Allah teala darum, dass dieser Fest, allen Nicht-Muslimen und Muslimen Frieden, Sicherheit und Wohl bringt.

Diese Feiertage sind besondere Tage an denen Liebe und Barmherzigkeitsgefühle am intensivsten gespürt wird und die Pietät und Fröhlichkeit lebhaft erlebt wird. Die eigentliche Besonderheit des Festes kann man nur dann erreichen, wenn man die Freude mit allen Gruppen von Menschen teilt.“

Karahan machte darauf aufmerksam, dass der Islam auf Frieden basiert und sagte: „Der Kern unserer Religion liegt im Frieden, Barmherzigkeit, Liebe und guter Moral. Mit diesen Eigenschaften kann man dann auch ein guter Muslim sein. Es sollte niemals unter uns Hass, Feindschaft und Neidgefühle herrschen. Diese Gefühle werden von unserem Religion verboten und kann sich in einem Muslim nicht befinden. Wir sollten uns gegenseitig Liebe, Respekt und Barmherzigkeit aufbringen.

Der IGMG Vorsitzende Yavuz Celik Karahan hat insbesondere auf die Schwachen und Bedürftigen hingewiesen. Dazu sagte er: „Während wir dieses gesegnete Fest in Sicherheit bringen, befinden sich zur Zeit viele Menschen in verschiedenen Ländern, die Unrecht, Grausamkeiten, Folterungen, Besatzungen und Ausbeutungen erleben. Deshalb sollten wir für sie beten und für unsern eigenen Zustand Dankbar sein und für die Bedürftigen Menschen Wohltaten machen. Mit diesen Gefühlen und Gedanken wünsche ich das, dass Ramadanfest für die Muslime und für die Menschheit Frieden bringt, und gratuliere unseren Mitgliedern und Muslimen ihr Fest.“

[supsystic-social-sharing id="1"]