Gemeinschaft

Hadîth-Kampagne in Österreich

22. Oktober 2009

"Zum Guten anzuleiten ist, wie Gutes tun" – mit diesem Ausspruch des Propheten, leitete die Islamische Föderation in Wien unter dem Motto "Aufruf zur gesellschaftlichen Solidarität" eine Hadîth-Kampagne. Über eine Woche lang wurde der Ausspruch in Wien, St. Pölten, Wr. Neustadt und Baden an 410 Stellen aufgestellt.

In ihrer Pressemitteilung erklärt die IFW warum sie sich für diesen Hadîth entschieden hat: „Anlässlich einer Reihe von sozial- gesellschaftlicher Probleme, mit denen die heutige Gesellschaft konfrontiert ist, angefangen von der globalen Krise über Gewalt und Kriminalität bis hin zu familiären Problemen und Kindererziehung, sowie Einwanderung und Integration, fiel die Entscheidung auf diese Hadith, der all die genannten und noch viel mehr Angelegenheiten als gesamtes umarmen soll. In Zeiten wie diese, ist der Zusammenhalt bedeutender denn je. Täglich wird in den Medien berichtet, dass nur eine gewisse Gruppe von Menschen der Grund dafür sei, dass die Gesellschaft und das System nicht funktionieren würden. Unser durchschnittlicher Alltag wird fast durchgehend mit negativ behafteten Berichten und Ereignissen bestimmt. Menschen finden kaum noch Ansporn Gutes zu tun, da sie selbst kaum welches erfahren. Ständig ist man auf der Suche nach einem Schuldigen, anstatt selbst die Initiative zu ergreifen um das Zusammenleben zu fördern und zu bereichern. Werte und Normen sollen wieder an Bedeutung gewinnen und das Wesentliche wieder beleben. Mit diesem Hadîth des Propheten (saw) setzt sich die IFW als Ziel, die Mitglieder der Gesellschaft daran zu erinnern und zu motivieren, einen Beitrag für eine bessere gemeinsame Zukunft zu leisten und sich bei schwierigen Zeiten wie diesen, zu solidarisieren."

Die Veröffentlichung der Hadîthe erfolgte über Citylights in Form von auffällig alleine stehenden Vitrinen die in U-Bahnpassagen und Wartehallen positioniert waren. (sa)

[supsystic-social-sharing id="1"]