Gemeinschaft

Hadsch 2010: Rückkehr der Pilgergruppen aus Alpes und Nordruhr

10. Dezember 2010

Die 138 Pilger aus Alpes wurden am Saint Exupery Flughafen von ihren Familien und Freunden empfangen. Trotz starken Schneefalls waren sie zahlreich erschienen und bereiteten den Pilgern einen herzlichen Empfang.

Der Vorsitzende der Region Alpes, Emir Demirbaş, teilte den Anwesenden seine Freude über die erfolgreiche Hadschreise der Pilger mit. „Die 138 Pilger sind wieder zurück. Wir hoffen, dass alle Hadschreisenden der IGMG-Hadsch&Umra und Reisen GmbH wohlbehalten zu ihren Familien zurückkehren werden“, sagte Demirbaş.

Der Gruppenleiter der Alpes Pilgergruppe, Halit Kuş, gab Auskunft über die erfolgreiche Hadsch. „Wir haben durchweg positive Erfahrungen gemacht. Wir alle sind sehr zufrieden darüber, die Hadsch mit der IGMG-Hadsch&Umra Reisen GmbH durchgeführt zu haben“, so Kuş.

Nordruhr: Rosiger Empfang bei eisiger Kälte in Düsseldorf

Mit der Freude, die Hadsch erfolgreich vollzogen zu haben, kehrten die Pilger aus Nordruhr zu ihren Familien nach Deutschland zurück. Unter Freudentränen und mit Rosen wurden sie von ihren Angehörigen empfangen. Unter den Hadschreisen war auch der Vorsitzende der IGMG-Region Nordruhr, Murat Ileri. Trotz der Freude über das Wiedersehen mit der Familie sah man den Pilgern auch den Wehmut an, Mekka und Medina hinter sich gelassen zu haben. „Möge Allah es jedem Muslim ermöglich, die Hadsch durchzuführen. Wir sind sehr glücklich darüber, diesen wichtigen Gottesdienst praktiziert zu haben“, sagte ein Pilger. (fy)