Gemeinschaft

Hadschreisen zu den Heiligen Stätten haben begonnen

28. Oktober 2010

Die 270 Hadschreisenden des Regionalverbands Ruhr-A reisten unter der Leitung von Abdullah Kodaman vom Düsseldorfer Flughafen ab und machten sich nach einem Zwischenstopp in Istanbul auf den Weg nach Medina.

Der Regionalverbandsvorsitzende Özcan Kuri war bei der Abreise in Düsseldorf anwesend. „Möge Allah ihre Hadschreise segnen. Wenn sie sich an die Anweisungen unsere Gruppenleiter halten, dann werden sie, so glauben wir, eine erfolgreiche Hadsch durchführen. Möge Allah ihnen die Kraft geben, sich in Geduld zu üben“, sagte Özcan Kuri zu den Pilgern.

Der Gruppenleiter Abdullah Kodaman hielt ebenfalls eine kurze Ansprache. „Wir Hadschreisende fühlen uns als eine Familie. Wir sollten auf dieser Reise vermeiden, einander wegen Kleinigkeiten zu verletzen. Aufgrund der Größe der Gruppe, mit der wir die Reise antreten, kann es zu Verzögerungen kommen. Möge Allah uns Kraft und Geduld geben und unsere Hadsch annehmen“, so Kodaman.

Im Regionalverband Hessen traten die 225 Pilger unter der Leitung von Mehmet Ergün ihre Reise in Frankfurt an und landeten nach einem Zwischenstopp in Istanbul in Medina.

Auch in Nordruhr und Bremen wurden die Hadschreisenden verabschiedet. Ebenso in Berlin, wo 212 Reisende unter der Leitung von Orhan Sari Richtung Medina reisten. (fy)

[supsystic-social-sharing id="1"]