Gemeinschaft

Helfer der IGMG-Opfertierkampagne trafen in Südafrika ein

19. Dezember 2007

Sie begannen ihre Arbeiten mit dem Kauf von Opfertieren. Dieses Jahr werden in Südafrika 100 und in Mosambik 1000 somit insgesamt 1100 Opfertiere in diesen Ländern geschlachtet. Die Beauftragten beendeten ihre Vorbereitungen in Südafrika und machten sich auf den Weg nach Mosambik. Dort wird die Opfertierschlachtung unter schwersten Bedingungen an acht verschiedenen Orten durchgeführt und an die Bedürftigen verteilt.

[supsystic-social-sharing id="1"]