Freitagspredigt

Hutba – Die Berât-Nacht (2011)

15. Juli 2011

Verehrte Muslime,

wir befinden uns jetzt im zweiten Monat der gesegneten Drei Monate, dem Monat Schabân. Die 15. Nacht diesen Monats, die Nacht von diesem Freitag auf Samstag ist die Berât-Nacht. Für alle, die sich der Besonderheit und dem Segen dieser Nacht bewusst sind, stellt diese Nacht eine große Gelegenheit dar. Sie ist eine Gelegenheit, sich dem Schöpfer zu nähern und die Beziehung zu ihm zu stärken.

Verehrte Geschwister,

wie schmerzhaft ist es, wenn der Schöpfer und das Geschöpf einander fern sind. Gewiss begeht der Mensch Fehler. Er ist vergesslich und füllt sein Herz manchmal mit der Liebe zu etwas anderem, als zu seinem Schöpfer. Er entfernt sich so von ihm. Im Koran legt uns unser Schöpfer, der uns besser kennt, als wir uns selbst, nahe, folgendes Bittgebet (Duâ) zu sprechen: (Sag:) „Unser Herr, strafe uns nicht für Vergesslichkeit und Fehler. Unser Herr, bürde uns keine Last auf, wie du sie denen vor uns aufgebürdet hast. Unser Herr, lass uns nicht tragen, wozu unsere Kraft nicht ausreicht, und vergebe uns und verzeihe uns und erbarme dich unser! Du bist unser Beschützer.„ (Sure Bakara, [2:286])

Verehrte Muslime,

Allah ist der Barmherzige, der Vergebende und Sanftmütige. Er lässt uns wissen, dass er außer der Rechtsverletzung anderer Menschen, allem vergeben kann. „Sprich: „šO meine (Gottes-)Diener, die ihr euch gegen euch selber vergangen habt! Verzweifelt nicht an Allahs Barmherzigkeit; seht, Allah verzeiht die Sünden allzumal. Er ist gewiss der Vergebende, der Barmherzige.“ (Sure Zumar, [39:53])

Verehrte Geschwister,

die Berât-Nacht ist die Nacht der Vergebung. Der Gesandte Allahs erzählt uns in einer Überlieferung, dass in dieser Nacht unzähligen Muslimen vergeben wird. Unser Schöpfer sagt: „Und bekehrt euch zu Allah allzumal, o ihr Gläubigen, damit es euch wohl ergehe.“ (Sure Nûr, [24:31]), „Und Meine Barmherzigkeit umfasst alle Dinge.“ (Sure Âraf, [7:156]) O ihr, die ihr glaubt! Kehrt euch Allah zu, in aufrichtiger Reue.“ (Sure Tahrîm, [66:8]) Und unser geliebter Prophet sagt: „Wer daran glaubt, dass es keinen Gott außer Gott gibt, dass Muhammad (saw) sein Diener und Gesandter ist, Isâ (as) sein Diener und Überbringer seiner Botschaft ist, dass er Maryam (as) als Geist eingehaucht wurde, an die Hölle und das Paradies glaubt, dem vergibt Allah, wie auch immer er gehandelt hat und verwehrt ihm die Hölle.“ (Riyazus Salihîn, Band 1; Seite 446)

Verehrte Muslime,

die vorangehenden Koranverse und Hadithe lehren uns die Vergebung Allahs. Dies zeigt uns auch, dass wir uns untereinander in Vergebung und Barmherzigkeit üben sollen.

Mögen in dieser Nacht unsere Bittgebete angenommen werden. Lasst uns ihn bitten unsere Fehlern zu vergeben, möge er es uns vereinfachen anderen zu vergeben, unsere Geschwisterlichkeit stärken, uns nicht uns selbst überlassen. Möge er uns reinigen und ins Paradies eintreten lassen. Mögen wir eine erleuchtete Nacht erleben. Wir wünschen eine gesegnete Berât-Nacht!

IGMG-Irschadabteilung

[supsystic-social-sharing id="1"]