Freitagspredigt

Hutba – Worte unseres Propheten Muhammad (saw)

07. Oktober 2011

Verehrte Muslime,

in der heutigen Hutba möchten wir den Worten unseres Propheten lauschen. Der Gesandte Allahs sprach an unterschiedlichen Orten zu seinen Gefährten und somit auch zu allen Muslime. Er sagte:

O ihr Menschen, ich befehle euch nichts anderes, als was euch Allah befiehlt. Ich möchte euch von nichts anderem fernhalten, als von den Dingen, von denen Allah euch fernhalten möchte. Wenn ihr für euren Unterhalt sorgt, sucht nur nach dem Guten. Ich schwöre bei dem, in dessen Hand meine Seele ist, dass ein jeder so nach seinem Unterhalt strebt wie der Tod nach euch ausschaut. Wenn ihr euren Unterhalt nur mit Mühen bestreiten könnten, dann strebt danach, indem ihr Allah gegenüber gehorsam seid.

O ihr Menschen, wendet euch dem Wege Allahs zu, bevor ihr sterbt. Klammert euch an das gute Taten. Festigt eure Beziehung zu Allah, indem ihr ihm gedenkt und viel spendet. Pflegt eure Beziehung zu Allah, damit er euren Unterhalt vermehrt, euch hilft und euren Fehlern vergibt. (Hayatu s-Sahaba MYKandehlevi: 4/263)

O ihr Menschen, zweifellos hat Satan die Hoffnung aufgegeben, hier angebetet zu werden. Aber solange ihr weiterhin kleine Sünden begeht, werdet ihr ihn dennoch zufriedenstellen. Nehmt euchh in Acht vor ihm und erfreut ihn nicht, indem ihr kleine und große Sünden begeht. Der Satan hat die Hoffnung aufgegeben, dass Menschen, die regelmäßig beten, ihm folgen. Aber es gefällt ihm, euch aufeinander zu hetzen und Unruhe zu stiften. So seid achtsam! Ich hinterlasse ganz Besonderes; solange ihr daran festhaltet, werdet ihr nicht irregehen. Dies ist das Buch Allahs und die Sunna seines Gesandten. (Hayatu s- Sahaba M. Y. Kandehlevi: 4/267)

Allah bringt Ordnung in das Leben von dem, der sich auf das Jenseits vorbereitet, er gibt ihm Reichtum und die Welt steht zu seinen Diensten. Und Allah lässt den in Armut verkommen, dessen einziges Ziel das Leben im Diesseits ist. (Hayatu s-Sahaba M. Y. Kandehlevi: 4/268)

Es gibt nach mir keinen weiteren Propheten und nach euch keine weitere Gemeinschaft. Begeht kein Unrecht! Denn Unrecht ist das, was den Ungerechten am Tag des Jüngsten Gerichts in die Dunkelheit verbannt. Hütet euch vor dem schlechten Wort. Lästert nicht über Muslime und erforscht nicht ihre Schwächen. Wer die Schwächen seiner Glaubensgeschwister erforscht, dessen Schwächen erforscht Allah.

O ihr Menschen, eine falsche Zeugenaussage ist gleich der Beigesellung Allahs. So hütet euch vor Götzen und vor der Lüge. Ein Dirham, welcher durch Zins erworben wurde, ist eine 36 Mal schwerere Sünde als der Ehebruch.“ (Hayatu s-Sahaba MYKandehlevi: 4/280)

Verehrte Geschwister,

diese Worte gehen auf den Propheten Muhammad (saw) zurück. Wir folgen seinen Empfehlungen in tiefem Respekt. Endloser Dank und Lob gebührt Allah, dem Herrn der Welten. Möge der Frieden Allahs auf seinem Gesandten ruhen. Im Koran heißt es: Sprich: „šGehorcht Allah und gehorcht dem Gesandten!' Wenn ihr den Rücken kehrt, so ruht doch auf ihm nur seine Bürde und auf euch eure Bürde. Und wenn ihr ihm gehorcht, seid ihr rechtgeleitet; doch dem Gesandten obliegt nur die deutliche Predigt.(Sure Nûr, [24:54])

IGMG-Irschadabteilung

[supsystic-social-sharing id="1"]