Freitagspredigt

Hutba – Der Mumin strebt nach dem Höheren

15. Juli 2005

Verehrte Muslime!

Muslime sollten nach höheren Zielen streben. Diese sind das Erlangen des Wohlwollen Allah tealas und die Erreichung der Glückseligkeit im Jenseits. Ein Gläubiger sollte niemals vergessen, dass er oder sie sich eines Tages vom Diesseits verabschieden wird, dass irdische Schönheiten vergänglich sind und die Leiden in diesem Leben vergehen werden. Außerdem sollten die Muslime keinen zu großen Wert auf ein hohes Ansehen und irdische Vergnügen legen. Der wahre Muslim sollte sich nicht von Ruhm und Reichtum verführen lassen.

Liebe Brüder und Schwestern!

Es befinden sich jedoch zwei Hindernisse auf unserem Weg, Allahs Wohlgefallen zu gewinnen. Das erste Hindernis stellt unser Mund oder Magen dar, deren Sättigung unmöglich erscheint. Als zweites Hindernis wäre unser Geschlechtstrieb zu nennen. Diese beiden Aspekte sind es, die unser Jenseits zerstören können. Ein Gläubiger sollte sich diesen Hindernissen bewusst sein und sollte statt der Suche nach Ruhm und Ansehen im Diesseits, den hohen Rang im Jenseits anstreben. Wir sollten uns nicht mit einer kleinen Hütte im Paradies zufrieden geben, sondern unsere Ziele für das Jenseits hoch setzen. Unser Herr gab all seinen Dienern die Möglichkeit, nach seinen wertvollsten Geschenken zu streben.

Liebe Gemeinde!

Unser Herr beschreibt im Koran die Paradiesbewohner wie folgt:

Diejenigen aber, die glauben und Gutes tun, denen werden die Gärten des Paradieses zur Herberge. Ewig werden sie darin verweilen und niemals etwas anderes begehren.“ (al-Kahf, 107-108)

Und der Prophet sagt dazu in einem Hadis:

„Wenn ihr von Allah Teala das Paradies verlangt, so verlangt seine höchste Stufe, nämlich die „Gärten Firdavs“. (Buhari)

Unser Prophet empfiehlt uns in diesem Hadis, die höchste und schönste Ebene des Paradieses anzustreben.

Also, was sollte ein Muslim machen, um diese hohe Stufe zu erlangen?

  • Seinen Glauben gut studieren und sich Wissen darüber aneignen
  • Den Wert der Zeit gut kennen und sie gut ausnutzen
  • Die Wörter „unmöglich undschwer“ aus seinem Geist streichen und mit viel Ehrgeiz und Ausdauer seine Ziele befolgen
  • Mit Entschlossenheit versuchen, das Wissen aus den richtigen Quellen zu erlernen
  • Auf Halal (Gebote) und Haram (Verbote) achten
  • Die Rechte aller Lebewesen und Geschöpfe achten
  • Sich sozial engagieren
  • Sich mit frommen Menschen umgeben
  • Auf dem Wege Allah tealas spenden
  • Sich von dem Koran inspirieren lassen und versuchen ihn zu verkörpern
  • In der Gesellschaft auf der Seite der Gerechtigkeit stehen
  • Schlechte Charaktereigenschaften und Personen mit einem schlechten Charakter meiden
  • Sich auf den Tod vorbereiten und daran stets gedenken

Möge Allah uns bis zu unserem letzten Atemzug mit diesen guten Eigenschaften schmücken und uns rechtleiten.

IGMG Irschad Abteilung

[supsystic-social-sharing id="1"]