Freitagspredigt

Der Weg des Propheten İsâ (a)

19. Dezember 2014

Verehrte Muslime!
In unserer heutigen Hutba sprechen wir über İsâ (a).

Das nahende Weihnachtsfest ist für Christen in aller Welt ein besonderes Ereignis. İsâ (a) gehört zu Allahs Gesandten, die die Menschen auf den rechten Weg führen sollten. Er wurde als Zeichen für alle Menschen ohne Vater, nur durch den Befehl Gottes erschaffen.

Für uns Muslime stehen İsâ (a) und unser Prophet Muhammad (s) in einer Reihe mit den anderen Propheten. Sie alle gelten für uns als mutige Streiter für den Glauben an den einen Gott.

Verehrte Muslime!
Die Erschaffung İsâ (a) war auch eine Mahnung an die Geistlichen, die vom Weg Allahs abgekommen waren, die sich Gegenstände und erschaffene, machtlose Kreaturen zu Götzen nahmen, und die die Religion Allahs absichtlich veränderten. İsâ (a) sprach schon als Säugling zu den Menschen und verkündete seine Prophetenschaft.

Allah spricht in Sure Maryam über İsâ (a), dessen Botschaft lautete: „Wahrlich, Allah ist mein Herr und euer Herr. So verehrt nur ihn. Das ist der gerade Weg.“[1] In der Sure Âli Imrân erklärt İsâ (a) den Grund seiner Erschaffung selbst wie folgt: „Und (ich komme zu euch) als ein Bestätiger der Thora, die bereits vor mir da war, und um euch einen Teil von dem zu erlauben, was euch verboten war. Und ich komme zu euch mit einem Zeichen von eurem Herrn. So fürchtet Allah und gehorcht mir; Allah ist ja mein Herr und euer Herr. So betet zu Ihm. Das ist der gerade Weg.“[2]

Laut Koran ist die Botschaft des Propheten İsâ (a) bis auf wenige Unterschiede identisch mit der Botschaft aller Propheten. Sein Weg ist der des Tawhîd (Monotheismus) und der Dienerschaft. İsâ (a) ist ein Prophet, der die Thora in ihrer ursprünglichen Form bestätigte und der den Menschen wieder den rechten Weg wies. İsâ (a) sprach zu seinen Jüngern und zur gesamten Menschheit: „Der Messias sagte doch: „šO ihr Kinder Israels! Dient Allah, meinem Herrn und eurem Herrn.‘ Siehe, wer Allah Götter an die Seite stellt, dem hat Allah das Paradies verwehrt, und seine Behausung ist das Feuer. Und die Ungerechten finden keine Helfer.“[3]

Liebe Geschwister!
Dem Koran und unserem Propheten Muhammad (s) zufolge ist İsâ (a) ein Prophet, der Allahs Befehle verkündete und die Menschen dazu aufrief, Allah zu dienen. Schirk (Beigesellung, Polytheismus) nannte er dagegen als Grund für den Ausschluss aus dem Paradies.

Liebe Gemeinde!
Sowohl Maryam (r) als auch İsâ (a) sind für uns vorbildlich hinsichtlich der Geduld, die sie trotz großer Schwierigkeiten aufbrachten, und in ihrer Aufrichtigkeit auf dem Weg Allahs. Sie beachteten diejenigen, die ihnen Vorwürfe machten, nicht. Vor allem ließen sie trotz aller Beschwerlichkeit nie von ihrer Sache ab. Der Segen und Frieden Allah sei mit ihnen dafür, dass sie uns ein gutes Beispiel sind.

[1] Sure Maryam, 19:36
[2] Sure Âli Imrân, 3:50-51
[3] Sure Mâida, 5:72

pdf Hutba: Der Weg des Propheten İsâ (a)

[supsystic-social-sharing id="1"]