Freitagspredigt

Hutba – Die Bedeutung der Familie und der Familientag

29. April 2005

Verehrte Brüder und Schwestern,

Unser Herr, der alles vollkommen und harmonisch in Paaren erschaffen hat, hat auch die Menschen als Mann und Frau in einer besonderen Harmonie erschaffen. Er sieht es gerne, wenn sie eine Familie gründen, die auf Liebe und Barmherzigkeit basiert.

Unser Herr weist auf den Sinn und Zweck der Familiengründung im Koran wie folgt hin:

Zu Seinen Zeichen gehört auch, dass Er euch Gattinnen aus euch selbst schuf, damit ihr bei ihnen ruht. Und Er hat zwischen euch Liebe und Barmherzigkeit gesetzt. Darin sind fürwahr Zeichen für nachdenkliche Leute.“ (Rum 21)

Aus diesem Vers erkennen wir die Wichtigkeit der Familie und sehen, dass unser Herr die Frau und den Mann zu den wichtigsten Grundsteinen der Familien macht. Außerdem verpflichtet Er uns dazu, die Frau, die eine wichtige Rolle in der der Familie spielt, zu beschützen.

Aber bedauerlicherweise tauchen mit der Zeit sowohl in muslimischen Kreisen als auch in den nicht muslimischen Gesellschaften Probleme und Entgleisungen in den Familien auf. Weiterhin führten ungerechte Praktiken und skrupellose Kriege zur Ausweichungen der Gerechtigkeit. Durch Drogen, Alkohol, Glücksspiele und Prostitution kamen die Familien zu Schaden, verloren ihre moralischen Werte und degenerierten.

Heute besteht deshalb die Notwendigkeit, diese Werte wieder zu beleben und die Familien wieder zu stabilisieren.

Liebe Geschwister!

Wir erleben täglich, dass wichtige gesellschaftliche Werte und Belange in Vergessenheit geraten. Eines dieser Werte ist die Familie. Somit ist es heute zu einer der wichtigsten Probleme der Menschen geworden. Denn in der Wurzel sozialer Probleme liegen meist die geschwächten Familienverhältnissen. Es ist nicht möglich mit schwachen Familienstrukturen die Gesellschaft zusammen zu halten.

Verehrte Muslime!

Unsere Organisation erbringt den Muslimen gegenüber in vielen Bereichen Dienste. Deshalb veranstaltet sie auch für den Wohlstand der Familie und zur Stärkung ihrer Fundamente den Familientag unter dem Motto „Wir sind eine Familie“. Dieser Tag soll dazu dienen, die Probleme zwischen den Familien zu lösen.

Dieses Jahr findet der Familientag am 14/15. Mai am Hauptsitz der IGMG in Kerpen statt.

Es werden verschieden Attraktionen für Kinder und Erwachsene in mehreren Zelten angeboten. Der Familientag bietet allen Altersgruppen zwischen 7 und 70 Jahren altersgerechte Aktivitäten an.

Es wird Ausstellungen, Diskussionsrunden, Beratungsstellen für Familien und Familienseminare geben.

Weiterhin wird es auch Informationsstände der IGMG geben, an denen sich Gäste und Mitglieder über unsere Arbeit informieren können. Wir laden alle Brüder und Schwestern zum Familientag mit ihren Kinder, Bekannten und Verwandten ein.

An dieser Stelle möchte ich die Hutba mit einem Hadis beenden: „Einer der Rechte die ein Muslim einem anderen Muslim zu gewähren hat, ist die Teilnahme an die Einladungen seines/r Bruders/Schwester.“ (et Tac 5/16)