Freitagspredigt

Hutba: Die Botschaft des Propheten Îsâ (a)

12. April 2019 Takka Tasbih Holz
Takka Tasbih Holz

Verehrte Muslime!

Der Prophet Îsâ (s) wird im Koran folgendermaßen beschrieben: „Wir ließen Îsâ, den Sohn der Maryam, in den Spuren (früherer Propheten) folgen, um zu bekräftigen, was immer von der Thora noch erhalten war. Und wir gaben ihm das Evangelium, in dem Rechtleitung und Licht war, die Thora, die vor ihm war, bestätigend als eine Rechtleitung und Ermahnung für die Gottesfürchtigen.“[1]

Liebe Geschwister!

Die bei Allah akzeptierte Religion ist der Islam. Der Islam wurde bereits Adam (a) offenbart. Wir Muslime bezeugen, was Allah uns durch Seinen letzten Propheten herabgesandt hat. Wir glauben an den erhabenen Schöpfer, Seine Engel, Seine Offenbarungen, Seine Propheten – ohne eine Unterscheidung zwischen ihnen zu machen.

Wie viele Menschen vor uns werden auch wir eines Tages nicht mehr da sein. Nichts außer Allah und Seiner Religion bleibt für immer bestehen. Seine Worte werden bis in die Ewigkeit Wahres von Falschem trennen. Wer Allah und seinem letzten Gesandten und damit der Wahrheit folgt, wird aus der Dunkelheit ins Licht geführt.

Verehrte Muslime!
Îsâ (a) wurde von Allah als Prophet gesandt, um sein Volk zum Tawhîd und zum rechten Weg einzuladen. Er bestätigte die Thora in ihrer ursprünglichen Form und beendete die Unstimmigkeiten unter den Menschen. Im Koran heißt es:
Als nun Îsâ mit klaren Beweisen (zu seinem Volk) kam, sprach er: ‚Ich bin mit der Weisheit zu euch gekommen und um euch etwas von dem zu erklären, worüber ihr uneinig seid. So fürchtet Allah und gehorcht mir.‘“[2]

Liebe Geschwister!

Îsâ (a) widersetzte sich den Irrlehren seiner Zeit und rief die Menschen dazu auf, sich Allah hinzuwenden. Die unterschiedlichen Religionsgruppen, die untereinander uneinig und zerstritten waren, wurden durch ihn zum Tawhîd, zur Gerechtigkeit, Gottesfurcht und Barmherzigkeit eingeladen. Îsâ (a) bestätigte damit auch die Propheten vor ihm und wies seinem Volk den rechten Weg. Er lehnte Heuchelei, Augendienerei und Betrug strikt ab. Viele Wunder bestätigten ihn als Propheten. Dazu gehört z. B., dass er wie Adam (a) ohne Vater zur Welt kam. Trotzdem wurde er der Lüge beschuldigt und verfolgt.

Verehrte Muslime!

In den Berichten über die früheren Völker stecken Lehren für uns im Hier und Jetzt. Zu den wichtigsten Erkenntnissen aus den Fehltritten der vorherigen Gemeinden gehört, dass das Bestehen der diesseitigen Prüfung nur möglich ist, wenn wir unser Leben gemäß der Religion gestalten und nicht etwa die Religion gemäß unseres Lebens.

Möge Allah uns zu den Erfolgreichen in dieser Prüfung machen.

Hinweis: Die Lebensmittelkampagne der Organisation „Hasene“ 2019 läuft weiter und wird in 55 Ländern durchgeführt. Alle, die noch vor Beginn des Ramadans bedürftige Menschen weltweit mit Hilfspaketen unterstützen möchten, können ihre Spenden an Hasene übergeben.

[1] Sure Mâida, 5:46
[2] Sure Zuhrûf, 43:63

Hutba-Die Botschaft des Propheten Isa

Hutba-Arabisch