Freitagspredigt

Hutba: Die gesegneten Drei Monate und die Regâib-Nacht

25. April 2014

Verehrte Muslime,

der kommende Mittwoch ist der Beginn der gesegneten Drei Monate. In diesen befinden sich viele segenreiche Nächte. Die erste dieser Nächte ist die Regâib-Nacht in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. Möge Allah uns zu jenen zählen, die diese Monate und Nächte auf beste Weise verbringen.

Liebe Geschwister,

unser Prophet sagte in einem Hadith: „O Allah, segne die Monate Radschab und Schabân und führe uns in den Ramadan.“ [1] Wir bitten Allah, dass er diese Monate zu einem Segen für uns mache. Genauso wie unser Prophet sollten auch wir in diesen Monaten mehr Gebete als sonst verrichten und fasten. Die Regâib-Nacht gibt uns die Gelegenheit, eine höhere Spiritualität zu erreichen. Mögen die gesegneten Nächte im Radschab und Schabân zur Reinigung unserer Herzen und Stärkung unseres Glaubens beitragen.

Verehrte Muslime,

auf die Frage, wie wir die Tage und Nächte in den gesegneten Drei Monaten auf beste Weise verbringen können, geben unser Prophet und seine Gefährten die beste Antwort. Denn der Gesandte Allahs verrichtete in diesen Monaten mehr Ibâdas und sprach viele Duâs. Auch seine Gefährten nutzten die Monate Radschab und Schabân dafür, um ihren İmân zur erneuern.

Liebe Geschwister,

die Gefährten begannen diesen Erneuerungsprozess, indem sie ihre Blicke vor allem Schlechten abwendeten. Wir müssen es ihnen gleichtun und darauf achten, wohin wir schauen, wie lange wir fernsehen und wie viel Zeit wir mit dem Telefon und am Computer verbringen. Unsere Blicke zu kontrollieren und damit unsere Gedankenwelt zu schützen ist der erste Schritt unsere Herzen für das Gute zu öffnen.

Die Gefährten achteten auch auf ihre Worte. Sie wussten, worüber sie wie zu sprechen haben und was sie vermeiden müssen. Wir sollten das Bewusstsein dafür erlangen, wann wir sprechen und wann wir lieber schweigen müssen.

Darüber hinaus achteten die Prophetengefährten auch auf ihre Handlungen. Sie versuchten, auf dem rechten Weg zu bleiben und ihre Zeit nicht zu verschwenden. Ihrem Beispiel folgend sollten wir unser Leben neu ausrichten und an unseren Fehlern arbeiten.

Verehrte Muslime,

wir müssen unsere Herzen für das Gute öffnen, um die gesegneten Drei Monate und die segenreichen Nächte auf beste Weise zu verbringen. Sie sollten uns dazu bringen, über unser Leben zu reflektieren und auf dem rechten Weg zu bleiben.

In der Regâib-Nacht und den anderen segenreichen Nächten müssen wir die Zeit finden, unsere Herzen für das Gute zu öffnen und von dem Segen und der Barmherzigkeit dieser wertvollen Zeit zu profitieren.


[1] Kaschful Chafâ, Bd. 1, S. 186, Hadith Nr. 554

[supsystic-social-sharing id="1"]