Freitagspredigt

Hutba: Mawlîd – Die Geburt unseres Propheten

06. Oktober 2022 Koran Tasbih Rot
Koran Tasbih Rot

Verehrte Muslime!

Heute feiern wir die Geburt unseres geliebten Propheten Muhammad ﷺ. Seit jeher ist dieser Tag ein Anlass, um uns an ihn und seine Sunna zu erinnern. Damit erweisen wir ihm Respekt und zeigen unsere Liebe zu ihm. In der islamischen Welt wird der heutige Tag auf unterschiedliche Weise gefeiert.

Liebe Geschwister!

Die Umma hat viele wichtige Schätze. Zwei von ihnen sind besonders wertvoll – nämlich der Koran und die Sunna unseres Propheten Muhammad ﷺ. Seit mehr als 1400 Jahren hält sich seine Liebe in den Herzen der Muslime und ist gleichzeitig ein Beweis seiner Prophetenschaft.

In einer Überlieferung heißt es: „Man wird (im Jenseits) mit denjenigen zusammen sein, die man liebt.“[1] Ganz klar: Wir lieben unseren Propheten ﷺ. Er hat einen festen Platz in den Herzen der Gläubigen. Wenn sein Name genannt wird, erfreut es die Herzen, und die Augen leuchten. Dabei handeln wir gemäß dem Koran. Es heißt: „Siehe, Allah und seine Engel segnen den Propheten. O ihr, die ihr glaubt! Sprecht den Segenswunsch für ihn und begrüßt ihn mit dem Friedensgruß.“[2] Wenn wir seinen Namen hören, legen wir unsere Hand auf unsere Brust und sprechen Segenswünsche für ihn. Wer keine Segenswünsche für ihn spricht, gilt als der geizigste Mensch.

Verehrte Muslime!

Wir glauben an den Propheten ﷺ, ohne ihn je gesehen zu haben. Er sagte einmal: „Wie glücklich sind doch jene, die an mich glauben und mich getroffen haben.“ Daraufhin sagte er siebenmal hintereinander: „Wie glücklich sind doch jene, die an mich glauben, ohne mich jemals getroffen zu haben.“[3] Laut einer anderen Überlieferung fragte er seine Gefährten: „Wann werde ich wohl mit meinen Geschwistern zusammen sein?“ Diese antworteten verwundert: „Sind wir denn nicht deine Geschwister, o Gesandter Allahs?“ Unser Prophet ﷺ entgegnete: „Ihr seid meine Gefährten. Meine Geschwister sind diejenigen, die an mich glauben, ohne mich je getroffen zu haben.“[4] Was für eine Freudenbotschaft für uns!

Verehrte Muslime!

Auf die Worte des Propheten ﷺ zu hören, ist, als würde man auf Allah hören. Natürlich reicht es nicht, den Propheten allein mit Worten zu gedenken. Vielmehr gilt es, seine Botschaft zu verinnerlichen und unser Leben danach auszurichten. Im Koran heißt es: „Wer Allah und dem Gesandten gehorcht, soll unter denen sein, denen Allah gnädig gewesen ist: den Propheten, den Gerechten, den Märtyrern und den Frommen; das sind gute Gefährten.“[5] Wir sollten uns mit dem Leben unseres Propheten beschäftigen, uns gut damit auskennen und anderen von ihm erzählen. Auch wäre es eine schöne Gewohnheit, täglich mindestens hundertmal Segenswünsche für ihn zu sprechen.

Möge die Liebe und Achtung gegenüber dem Propheten in unseren Herzen sowie in denen unserer Nachkommen für immer anhalten. Âmîn.

[1] Muslim, Birr und Sila, 165

[2] Sure Ahzâb, 32:56

[3] Hanbal, III, 155

[4] Tabarânî, al-Mudscham al-Awsât, Hadith Nr. 5494

[5] Sure Nisâ, 4:69

Hutba – Deutsch

Hutba-Arabisch

Hutba-Niederländisch

Hutba-Nowegisch

Hutbe-Schwedisch

Hutba-Dänisch

[supsystic-social-sharing id="1"]