Freitagspredigt

Hutba: Ratschläge in der Religion

03. Mai 2013

Verehrte Muslime,

gemäß dem Hadith „Die Religion besteht aus Ratschlägen.“ (Tirmizî, Birr, 17) und der Sure Asr, sind jene Menschen, die einander zu Gerechtigkeit und Geduld aufrufen, immer im Vorteil. Deswegen sind Muslime offen gegenüber Ratschlägen und auch Kritik, die uns über viele Koranverse erreicht, aber auch von unseren Mitmenschen kommt. Ratschläge bringen uns Allah näher und ermöglichen uns, sein Wohlgefallen zu erlangen.

Jeder Muslim, ob jung oder alt, braucht den Rat anderer. Wie auch im Koran erwähnt, ist der Mensch vergesslich und hilflos. Daher ist es nicht nur wichtig, anderen bei Bedarf einen guten Rat zu geben, sondern auch den Rat anderer anzunehmen. Manchmal macht unser Ego es schwer, Ratschlägen Gehör zu schenken. Doch die sinnvollen Ratschläge unserer Mitmenschen zu befolgen, sollte zu den Eigenschaften eines jeden Muslims gehören. Denn im Koran heißt es, dass Ratschläge den Gläubigen von Nutzen sein werden. „Doch ermahne (weiterhin); denn Ermahnung nützt sicherlich den Gläubigen.“ (Sure Zâriyât, 51:55)

Liebe Geschwister,

der Koran lehrt uns, wie wichtig Ratschläge für uns sind. In der Sure Lukmân gibt der Prophet Lukmân (a) seinem Sohn nützliche Ratschläge, die eigentlich der gesamten Menschheit von Nutzen sind. Lukmân (a) spricht also nicht nur seinem Sohn, sondern zu uns allen. Lasst uns deshalb genau hinhören, welche Ratschläge Lukmân (a) seinem Sohn und uns gibt: „Da sagte Lukmân zu seinem Sohn, ihn ermahnend: »O mein Sohn! Setze Allah keine Gefährten zur Seite. Siehe, Vielgötterei ist ein gewaltiger Frevel.« … »O mein Sohn! Siehe, hätte es auch nur das Gewicht eines Senfkorns und wäre es in einem Felsen oder in den Himmeln oder in der Erde verborgen, Allah brächte es ans Licht. Allah ist fürwahr zielsicher und kundig. O mein Sohn! Verrichte das Gebet und gebiete, was Rechtens ist, und verbiete das Unrechte und ertrage standhaft, was dich trifft. Siehe, dies ist die richtige Entschlossenheit in allen Dingen. Und sei gegen die Menschen nicht hochfahrend und stolziere nicht eitel auf der Erde herum. Siehe, Allah liebt keinen eingebildeten Prahler. Mäßige deinen Schritt und dämpfe deine Stimme. Siehe, die hässlichste Stimme ist die Stimme von Eseln.«“ (Sure Lukmân, 31:13-19)

Verehrte Muslime,

entsprechend dem Weg des Korans, nimmt der Muslim Ratschläge an und gibt anderen sinnvolle Ratschläge. Doch wir sollten nicht vergessen, dass unsere Ratschläge nur dann zu Herzen genommen werden, wenn wir sie auch selber befolgen. Möge Allah uns zu jenen zählen, die Nutzen aus hilfreichen Ratschlägen ziehen und gute Ratschläge erteilen.

IGMG Irschadabteilung

[supsystic-social-sharing id="1"]