Freitagspredigt

Hutba – Unsere Hadithkultur

27. April 2012

Verehrte Muslime,

unser Prophet Muhammad (saw) wurde uns Menschen als eine Barmherzigkeit gesandt. Als der letzte Gesandte Allahs brachte er uns die Botschaft Gottes und lebte sie uns vor. Wir Muslime haben heute nicht die Möglichkeit, den Propheten selbst zu sehen, direkt von ihm zu lernen oder mit ihm zusammen zu leben. Deswegen sind seine Hadithe eine unverzichtbare Quelle für uns. Durch sie können wir dem Propheten näher kommen.

Liebe Geschwister,

wie jeder Mensch musste auch unser Prophet Muhammad (saw) seine Reise ins Jenseits (Âchira) antreten. Aufgrund seiner enormen Wichtigkeit für uns wurden viele der Worte, Taten und Haltungen des Propheten nach seinem Tod zunächst mündlich und bald auch schriftlich festgehalten und bis in unsere Tage überliefert. Auf die besondere Stellung des Propheten weißt Allah im Koran zum Beispiel in folgendem Vers hin: „Sprich (O Muhammad): „šWenn ihr Allah liebt, so folgt mir. Lieben wird euch Allah und euch eure Sünden vergeben; denn Allah ist allvergebend, barmherzig.'“ (Sure Âl-i Imrân, [3:31])

Aus diesem Grund entstanden nur wenige Jahrhunderte nach dem Tod unseres Propheten große Hadithsammlungen. Unter diesen Büchern befinden sich zum Beispiel die Sammlungen von Imam Buchârî und Imam Muslim. Neben diesen großen Sammlungen, gab und gibt es zahlreiche Gelehrte, die versuchen, den Hadith jedem zugänglich zu machen. So etwa das Werk „Vierzig Hadithe“ von Imam Nawawî. Heutzutage kommt man leicht an Hadithsammlungen, in welcher Sprache auch immer. Auch viele islamische Kinderbücher drehen sich um Hadithe und erklären diese kindergerecht und praxisnah. Wir haben also einen direkten Zugang zu den Quellen.

Verehrte Muslime, 

die Überlieferungen des Propheten stellen die zweite Quelle des Islams dar. Aus dieser Quelle erfahren wir, wie der Prophet den Koran verstanden hat und ihn in sein Leben eingebracht hat. Dem Weg des Propheten zu folgen bedeutet nicht nur der Liebe Gottes zu begegnen, sondern auch das eigene Leben in geordnete Bahnen zu lenken. So ist jeder von uns aufgefordert sich mit Hadithen des Propheten Auseinanderzusetzen. Abschließend heißt es in einer Überlieferung des Propheten: „Wer meine Sunna belebt, der belebt mich. Wer mich belebt, der ist im Paradies mit mir.“ (Tirmizî, Ilm, 16)

IGMG-Irschadabteilung

[supsystic-social-sharing id="1"]